Was soll das Vorrück-Spielchen an der Ampel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Fahrer kuckt gerade auf sein Handy (oder so was), also nicht nach vorne, kann aus dem Augenwinkle die Entfernung nicht richtig abschätzen und hält darum mit großem Abstand an (ist ja so rein sicherheitshalber nicht mal schlecht).

Als er dann fertig ist mit seiner SMS schaut er nach vorne, sieht dass der Abstand zu groß ist und zieht vor.

Nur so'ne Idee ... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mirarmor
04.03.2016, 18:24

Uah, das klingt leider plausibel. Ist für mich aber auch die erschreckendste Antwort. :-( Aus dem Augenwinkel Entfernungen zu schätzen hat aber gar nichts mit "sicherheitshalber" und "nicht mal schlecht" zu tun. Das ist keine verzeihliche Kleinigkeit, wenn man als Autofahrer sein Handy nutzt! Das gefährdet andere Menschen, da werde ich so wütend! Was ich da schon in den letzten Jahren erlebt hab, Leute die schlingern, langsamer oder schneller werden, plötzlich stehen bleiben. Es gab hier in der Nähe auch einen Motorradfahrer, der sterben musste, weil der Fahrer des Autos SMS geschrieben hat. :-(

0

Das frag ich micht auch. Bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

1. Da ist ´ne größere Lücke zum Vordermann - da könnte sich noch jemand reindrängeln. Schnell vor....

2. Huch, da hab ich aber viel Platz gelassen. Der neben mir guckt schon so komisch.....schnell vor.

3. Die Abbiegespur hat grün, die Autos fahren. Also fährt man an , um dann festzustellen, dass der vor einem noch steht. Ist ja gar nicht diese Ampel die grün ist.

Ist vielleicht alles etwas weit hergeholt - aber was anderes fiele mir nicht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?