Was sind Zünfte?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

im Mittelalter haben die Handwerker eines Gewerbes sich zu einer Zunft zusammengeschlossen. Die Zünfte sind für die rechte der Handwerker eingetreten. Sie haben bestimmt welchen Preis eine bestimmt Ware in dieser Stadt zu kosten hat und daran musst jeder sich halten Auch brauchte man sie Einwilligung der entsprechenden Zunft um ein Geschäft in einer Stadt aufzumachen Ist ein Handwerker verstorben hat seine Zunft sich um die Familie gekümmert und sie versorgt. Die Zunfträte wurden gewählt. Es war im Grunde eine Vereinigung der Handwerker die dazu diente Ordnung in den Konkurrenzkampf zu bringen. durch die Zünfte gab es keine solche Konkurrenz mehr, da alle Handwerker eines Schlages den gleichen Preis verlangen mussten und alle gleich viele Gesellen aufnehmen und auch keine unterschiedlichen Verdienste haben durften. wenn du noch fragen hast schreib einfach ich musste ma einen Aufsatz schreiben haha^^ MfG

Das ist die ausführlichste Antwort die ich gefunden hab danke du hast mir sehr weiter geholfen :)

0

Also das heißt, dass die Zunftordnung früher ein hinderliche Faktor war (Bsp: Industrialisierung), oder? Stimmt das?

0

Zünfte sind wie die anderen schon sagten ein zusammschluss von handwerkern jeder ashndwerker muss in eine zunft und da bestimmt mmamn die preise und solche sahcen

danke

0

dass ist ein zusammenschluss vin handwerkern im mittelalter

Was möchtest Du wissen?