Was sind wissenschaftliche Studien?!

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Wissenschaftliche Studien" sollten den Ansprüchen an "wissenschaftliches Arbeiten" genügen.

D. h., dass z. B.

  • mögliche Fehlerquellen und unerwünschte Einflüsse möglichst ausgeschlossen oder (falls das nicht möglich ist) bei den Schlussfolgerungen berücksichtigt werden,
  • die Voraussetzungen und Untersuchungskriterien so gut dokumentiert werden, dass die Studie reproduzierbar ist, also genau so noch einmal durchgeführt werden könnte und dann zu den gleichen Ergebnissen führen würde
  • möglicherweise zufällige Korrelationen von eindeutigen kausalen Zusammenhängen abgegrenzt werden

usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grtgrt
05.02.2015, 15:10

Und zudem sollten die Autoren so einer Studie umfassend darüber informiert sein, was die Wissenschaft zum betreffenden Thema schon alles als gesichertes Wissen zusammengetragen hat.

0

Mit dem Begriff wird lediglich gesagt, dass die jeweilige Arbeit (Studie o.Ä.) unter Einhaltung der wissenschaftlichen Methoden angefertigt wurde.

In einer Diplom-Arbeit oder Dissertation z.B. soll vom Kandidaten nachgewisen werden, dass er zum "selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten" fähig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wissenschaftliche Studien umfassen im Allgemeinen eine gegebene Problemstellung oder ein Thema das näher ergründet und begründet wird.

Dazu werden Versuche, Statistiken, Personen und andere Dinge in Erwägung gezogen, um dieses Thema zu analysieren und zu bewerten.

Viel Wert wird dabei auf das Zusammenspiel der Quellen und deren Auswertung gelegt, welche stichhaltig sein sollten. Gegebene Fehler werden ebenfalls berücksichtigt und begründet warum diese auftraten.

Man müsste das noch genauer von einer normalen Studie differenzieren, wobei ich nicht glaube, dass es einen wirklichen Unterschied machen würde. Eventuell haben sie "wissentschaftlich" nur hingeschrieben, dass es "professioneller" aussieht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit "Wissenschaftlicher Studie" sind natürlich Forschungsarbeiten gemeint. Zum Beispiel gibt es eine Studie mit dem Titel "Impact of Physical Exercise on Substance Use Disorders", die zu dem Schluss kommt: Sport hilft beim Drogenentzug und erhöht die Abstinenzrate.

http://www.drugcom.de/aktuelles-aus-drogenforschung-und-drogenpolitik/sport-hilft-beim-drogenentzug/
(Link zur Studie bei PLosOne ganz unten)

Eine Biographie hingegen ist ein literarisches Werk, ohne wissenschaftlichen Anspruch, und liegt in der Regel als Buch vor. "Christiane F." wäre ein Beispiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doofe
07.02.2015, 14:06

Ob eine Biographie ein "literarisches Werk" ist, kann zumindest in einigen Fällen bezweifelt werden, wenn man bedenkt, wer heutzutage über wen "schriftlich herumschwadroniert". :-) Biographien beschäftigen sich immer mit einer mehr oder weniger berühmten Persönlichkeit, deren Leben, Entwicklung usw. Es gibt Biographien über viele Politiker, Künstler, Wissenschaftler.

0

Du wirst dich auf wissenschaftliche Quellen stützen müssen, wenn du zitierst. Zitate und sonstige Bezugnahmen wiederum gehören zu einer jeden Facharbeit dazu, denn die aufgeworfenen Argumente und thesen müssen schließlich untermauert werden, andernfalls bleiben sie bloße Behauptungen. Beweise sind daher oftmals nur unter Bezugnahme von wissenschaftlichen Fachquellen erst möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?