Was sind V Motoren und was ist an denen besser?

4 Antworten

Bei V-Motoren teilen sich zwei Zylinder einen Hubzapfen auf der Kurbelwelle. Die Zylinder sind in 2 Reihen angeordnet, so kann man mehr Zylinder auf weniger Länge unterbringen. Ob der schlechter oder besser ist als Reihen-, W-, Boxer- oder Sternmotoren ist Ansichtssache und man könnte umfangreich darüber streiten.

Ich halte die Leistungsausbeute für eher wenig, aber bei 8, 10 oder 12 Zylindern wäre die Anordnung in Reihe sehr lang und Aufgrund der Zylinderzahl kommt da schon mehr Leistung zu Stande. Wegen der Kurbelwelle ist der Aufbau einfacher gehalten, da immer gleich 2 Zylinder je Hubzapfen dran sind.

Die Zahl nach dem V bedeutet einfach wie viele Zylinder insgesammt vorhanden sind. Es gibt auch speziellere Angaben mit Grad, zB 90°. Dies bedeutet, dass das V 90° hätte, also die Zylinderreihen in 90° zueinander stehen. Übrigens gibt es auch 180° V-Motoren die dann irrtümlich oft als Boxermotor bezeichnet werden. Ein Boxermotor allerdings hat wieder einen Hubzapfen für jeden Zylinder auf der Kurbelwelle.

Wir unterscheiden Reihenmotoren (Zylinder stehen wie Soldaten in einer Reihe, häufigste Anordnung), V-Motoren (Zylinder stehen paarweise in V-Form zueinander), Boxermotoren (Zylinder stehen sich paarweise gegenüber und laufen gegeneinander wie z.B. beim alten VW-Käfer) und Sternmotoren (sternförmige Zylinderanordnung, vorzugsweise bei Flugzeugantrieben).

Boxxermotoren sind nicht nur bei alten VW Käfer verbaut. Einge Automarken haben sich auf diese Motoren speziallisiert. Z.B. Subaru und Porsche. Da sie ihre Masse sehr gut ausgleichen, haben sie eine sehr gute Laufruhe. Deswegen ist der Aufbau besonders gut für starke Dieselmotoren geeignet. Lange Zeit hat es niemand geschafft einen Dieselboxxermotor serienreif zu bekommen. Bis 2008. Subaru hat es geschafft den Motor so abzustimmen, dass er auch mit Diesel betrieben werden kann. Daher kommen auch viele Porsche mit Dieselmotor :p

0
@Issimo

Er hatte ja auch nicht gesagt dass es NUR beim VW-Käfer Boxer Motoren gab, sondern er schreibt "z.B."

Die Dieselmodelle von Porsche haben übrigens keine Boxermotoren sondern V6 und V8 Dieselmotoren von Audi ;-)

0

das V ist nur wie die zylinder stehen,bei reihenmotor sind sie gerade in reihe.oft ist auch die ursache da sich dadurch die baulänge verkürzt und obendrein sind sie laufruhiger,boxer ist noch besser vom massenausgleich

Was möchtest Du wissen?