Was sind ursprünglich die Gründe für Misogynie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Religionen wurden von Männern erfunden (Mose, Paulus, Mohammed), die in einer patriarchalen Gesellschaft sozialisiert wurden und dieses Gedankengut der Minderwertigkeit von Frauen fand sich dementsprechend auch in den religiösen Schriften wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun- mit der Erbsünde hat das nichts zu tun, denn diese "Lehre" wurde erst Mitte des ersten Jahrtausend formuliert und nicht unbedingt so auch (von allen Christen) geglaubt. Sie hat auch nichts speziell mit Frauen zu tun.
Auch wurden keine "Gottesbücher" von Männern umgeschrieben, denn alle Schriften der Bibel wurden ja von Männern verfaßt, nicht von Gott.
Die "Rollenverteilung" zwischen Mann und Frau in den Gemeinschaften ergab sich meist immer aus den genetischen Gegebenheiten mit entsprechend unterschiedlichen Anforderungen - und daraus resultierenden "Rechten".
"Gerechtigkeit" hatte früher ein anderes Gesicht, nicht nur gegenüber Frauen.
Die Entwicklung der Gleichberechtigung oder Gleichstellung (aller Menschen) hinkte immer hinter der Entwicklung  der Gesellschaft hinterher, auch wenn es Ausnahmen gab.
Fazit - laß deine skurrilen Theorien und halte dich an die Fakten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jolinamennen1
11.07.2017, 00:07

Und was empfielst du wo ich diese sogenannten Fakten herkriege ?

0

Die Gründe sind nichts weiter, als dass die Männer als körperlich überlegen Vorteile für sich und Nachteile für das weibliche Geschlecht schufen. Danach wurden dann die religiösen Geschichten geschaffen, nicht umgekehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo jolinamennen1

Zum beantworten Deiner Frage brauchst Du keine Theorie. Nur das dafür erforderliche Wissen. Mirarmor hat das sehr gut und kurz umrissen. Warum sich kaum einer dagegen gewehrt hat? Und warum das heute noch funktioniert? Was man dagegen tun kann?
Beantworte es Dir selber in dem Du lernst, warum alles so ist wie es ist- und warum es aber nicht so bleiben darf. Wissen versus Glauben, der vergessene Schritt in der Evolution von Forest R. Rickley. hast Du in gut drei Stunden durch.

Lieber Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?