Was sind typische Männer und typische Frauenberufe, in unserer Gesellschaft? + Welche Berufe sind eher untypisch Männer/Frauen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dankenswerterweise gibt es diese Unterscheidung NUR in den Köpfen der Menschen.

Jeder kann werden was er möchte, wenn er/sie die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt.

Nach den 2. Weltkrieg gab es kaum Männer,
Ergo wurden ALLE Tätigkeiten von Frauen ausgeübt.
Und nur weil sich die meisten Männer zu schade dazu sind,
findet man so wenige von ihnen in sog. Frauenberufen.

Wenn wir endlich eine Geschlechtsunabhängige Bezahlung hätten, würden auch mehr Männer Putzen gehen, Hebamme werden, usw.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Mir fällt dazu nur die Hebamme ein, obwohl ich schon mal davon gehört habe, dass das ein Mann gemacht hat. Es gibt Berufe, die vorwiegend, aber nicht ausschließlich von einem bestimmten Geschlecht ausgeübt werden. Der Hauptgrund sind körperspezifische Mermale wie Kräfte bei den Männern, die den Ausschlag geben. Transportarbeiten können kaum von Frauen verrichtet werden, wenn schwere Gegenstände geschleppt werden müssen. Auf dem Bau wird auch viel Körperkraft benötigt, die nicht von einer Frau aufgebracht werden kann. Frauen eignen sich gut für Verkaufsgespräche, wenn die Kunden vorzugsweise Männer sind.

Es gibt keine Männer/Frauentypische Berufe. Jeder kann erlernen was er will und diesen Beruf ausüben. Dank der Frauenquote haben es Frauen ja auch zum Glück leichter einen Beruf auszuüben der wie für Sie gemacht ist. Leider fehlt die Frauenquote aber in Berufen wie Kanalreiniger oder generell auf dem Bau.

-Ironie off.

Was möchtest Du wissen?