Was sind Träume und Warum träumen wir?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du schläfst durch läuft dein Gehirn verschiedene Phasen, unteranderem die Traumphase in der es dann ein bissche aufräumt und solltiert (was ist wichtig, was brauchst du nicht mehr und so ein zeug halt). 

Träume sind also erlebte, gehörte oder gesehene Sachen und halt ein bisschen verdreht und mit dazugedachten Sachen vermischt... Deswegen kommen dir Orte dann auch oft bekannt vor, nur sind etwas anders.

Erstaunlich was das Gehirn so alles leisten kann und wie echt es manchmal Sachen erscheinen lässt, du träumst jede Nacht 3 - 5 mal auch wenn du dich nicht dran errinern kannst (soll man ja eigentlich auch nicht). Deswegen kann man sich gut an seine träume errinern wenn man vorher viel gegessen hat oder krank ist und unruhig schläft (direkt in oder nach der Traumphase wach wird).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MatheRaph
16.07.2016, 05:50

Warum sollte man sich nicht erinnern?

0

Wenn du im traum jemanden siehst den du net kennst oder jemals gesehen hast, dann kann das auch sein, dass es jemand ist den du kurz gesehen hast und dann nie wieder wie zum beispiel an der Ampel! Ich glaube das gehirn gibt in den Träumen das wieder was man denkt sieht fühlt oder will aber bei den alpträumen bin ich mir da nicht so sicher!

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

träume sind ausflüge in eine geistige sphäre

die sind erbstücke uralter zeiten, als die menschen noch nicht denken konnten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?