Was sind Symptome einer Blinddarmentzündung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich erzähl euch mal meine Geschichte: Meine Tochter befand sich in ihrem 12 Lebensjahr, da kommen ja Schmerzen im Unterbauch unregelmäßig schon mal vor, deshalb hab ich mir auch nicht soviel dabei gedacht, weil ihre Schmerzen nur leicht waren, kein Brechreiz, kein Fieber, aber ihr Stuhlgang hat immer sehr intensiv gerochen. Wir sind ins Krankenhaus gefahren, nachdem es plötzlich akut wurde. Ihr Blinddarm ist raus, kurz vor.....um 12. Ich wollte euch damit sagen, das es auch andere Symptome einer Blinddarmentzündung geben kann.

Die Symptome sind unterschiedlich:

geht von Kopfschmerzen bis Beinschmerzen. Richtig ist eine Prüfung des Bauches bzw. Bauchaumes. Durch reindrücken und schnell loslassen wurde bei mir diagnostiziert:

Verdacht auf Blinddarmreizung.

Das mit dem Hüpfen it auch eine Methode, denn alles im Bauchraum viobriert und löst am Wurmfortsatz des Blinddarms dann eine Reizung hervor, die sehr schmerzhaft ist. Somit kann der Verdacht erhärtet werden.

Ich hatte total starke Bauchschmerzen, bis wir einen Arzt nach Hause geholt haben und dieser dann bei mir Fieber gemessen hat und gesagt hat das ich hüpfen soll.

das tat dann so weh, dass ich direkt ins KH gebracht wurde und am selben Abend noch auf dem OP Tisch lag.

Ich glaube mit der oben genannten Technik kann man sehr gut selbst testen ob man Blinddarm Probleme hat, ansonsten zum ARZT :-)

glaube man kanns nciht pauschal sagen. ich hatte bauchkrämpfe und ordentlich magenweh, alle ärzte haben gesagt keine bilddarmentzündung. der 4. hat dann festgestellt dass es ein darmverschluss ist (meckelsches divertikel).

Ich denke , wenn du dir nicht sicher bist , solltest du schnellst möglich einen Arzt aufsuchen bevor es zum Durchbruch kommt , denn dann hast du ein richtiges Problem .

Ein Arzt ließ meine Tochter hüpfen. Klappt dies (ohne Schmerzen) ist es höchstewahrscheinlich nicht der Blinddarm. Ansonsten hat er auch das mit dem hinlegen und das rechte Bein anziehen gemacht und Fieber gemessen.

Oder sich hinstellen und das rechte Bein anziehen, tut es weh: dann ist es der Blinddarm. Man kann aber auch noch Fieber bekommen und keine Bauchschmerzen haben (so war es bei mir!)...hat man den Verdacht, sollte man auf jeden Fall es vom Arzt abklären lassen.

Man hat im rechten Unterbauch den sogenannten "Loslassschmerz". Im Liegen leicht auf den rechten Unterbauch drücken und schnell wieder loslassen. Wenn das schmerzt, dann wird es ernst sein.

Diese Antwort hätte ich auch gegeben. Auf diese Weise durch im letzten Jahr auch bei mir ein Blinddarm kurz vorm Durchbruch festgestellt. Bin in derselben Nacht noch operiert worden.

0

Diese Antwort hätte ich auch gegeben. Auf diese Weise durch im letzten Jahr auch bei mir ein Blinddarm kurz vorm Durchbruch festgestellt. Bin in derselben Nacht noch operiert worden.

0

Was möchtest Du wissen?