Was sind stimmbänderbläschen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

'Bläschen' dürften das Deiner Schilderung zufolge eher weniger sein, sondern vermutlich das, was in die Literatur als "Sängerknötchen" eingegangen ist. Hierbei handelt es sich um kleine Bindegewebsknötchen am Rand der Stimmlippen, die vermutlich durch Überlastung des Sprechorgans entstehen.

Behandelt wird das Krankheitsbild durch Stimmschonung, was oft schon ausreicht. Die Salzlösung wird da also eher nicht viel bringen. Kommt es unter Schonung nicht zu einer ausreichenden Rückbildung, so werden diese Knötchen chirurgisch entfernt, was aber auch nur dann wirklich etwas bringt, wenn vorher und hinterher eine logopädische Sprachschulung stattfindet.

Gute Ergebnisse sehen wir bei professionellen "Stimmgewaltigen" (Sänger, Lehrer, Marktschreier) oft mit einem homöopathischen Mittel: Arum triphyllum D4 Tabl. (tags in 2-stündlichen Abständen 1 Tbl im Mund auflösen lassen) hat schon so manchen Auftritt gerettet.

Was möchtest Du wissen?