Was sind Steuern GENAU ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

siehe § 3 (1) Abgabenordnung.

(1) Steuern sind Geldleistungen, die nicht eine Gegenleistung für eine besondere Leistung darstellen und von einem öffentlich-rechtlichen Gemeinwesen zur Erzielung von Einnahmen allen auferlegt werden, bei denen der Tatbestand zutrifft, an den das Gesetz die Leistungspflicht knüpft; die Erzielung von Einnahmen kann Nebenzweck sein.

Bittschön.. aber ich formuliere es nicht um ;)

Steuern sind zunächst Geldabgaben. Die Entrichtung in Sachwerten ist nicht möglich.

Steuern belasten damit bestimmte Tatbestände und Handlungen finanziell.

Sie dienen einerseits der Einnahmenerzielung des Staates (Bund, Länder, Gemeinden) und andererseits der "Steuerung" bestimmer (wirtschaftlicher) Verhaltensweisen der Inländer.

Bsp.: hohe Tabaksteuer soll dazu führen, daß weniger geraucht wird. (Demnach müßte eine hohe Lohnsteuer dazu führen, daß weniger gearbeitet wird - Scherz am Rande).

Kritisch zu bewerten - aus Sicht des Bürgers - sind bspw. Grundsteuer und Erbschaftssteuer. Diese fallen unabhängig von einer Einkunftsart an und besteuern die Substanz, welche aus bereits zuvor versteuertem Einkommen angeschafft oder hergestellt wurde.

Subventionen für bspw. die Solarindustrie könnte man durchaus auch als "negative Steuern" bezeichnen. Anstatt einen Tatbestand finanziell zu belasten, fördert der Staat genau diesen mit Steuererleichterungen oder gar mit Zuschüssen.

Was möchtest Du wissen?