Was sind so die groben Unterschiede zwischen NMDA und AMPA?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Schon mal hier geschaut:

AMPA-Rezeptoren sind tetramere Ionenkanäle, die permeabel für Natrium- und Kalium-Ionen sind. Abhängig davon, aus welchen Protein-Untereinheiten sie zusammengesetzt sind, können sie auch eine Calcium-Leitfähigkeit aufweisen.

NMDA-Rezeptoren sind tetramere nichtselektive Kationenkanäle, die zusätzlich zur ligandenabhängigen Aktivierung auch noch eine Spannungsabhängigkeit zeigen. Die Öffnung des NMDA-Rezeptorkanals erfordert nicht nur die Bindung von Glutamat, sondern auch die Beseitigung seiner Blockade durch je ein Magnesium-Ion bei Depolarisation der postsynaptischen Membran.


https://de.wikipedia.org/wiki/Glutamatrezeptor#Ionotrope_Glutamatrezeptoren

Oder die Informationen des Artikels nicht verstanden?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?