was sind seligpreisungen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Diese Seligpreisungen hat Jesus vor einer großen Gruppe verkündigt. Sie lauten:

Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich. Matthäus 5,3

Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden. Matthäus 5,4

Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen. Matthäus 5,5

Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden. Matthäus 5,6

Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen. Matthäus 5,7

Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen. Matthäus 5,8

Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen. Matthäus 5,9

Selig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihrer ist das Himmelreich. Matthäus 5,10

Matthäus 5,11-12 Selig seid IHR, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und reden allerlei Übles gegen euch, wenn sie damit lügen. Seid fröhlich und getrost; es wird euch im Himmel reich belohnt werden. Denn ebenso haben sie verfolgt die Propheten, die vor euch gewesen sind."

Seligpreisungen sind Sätze im Alten und im Neuen Testament, die mit "Selig" beginnen, besser "Glücklich" oder "Glückselig". Das hebräische Wort, das dem zugrundeleigt, heißt "ascheréh". Im Griechischen heißt es "makarios", deswegen werden die S. auch oft "Makarismen" genannt.

So beginnt zum Beispiel der Psalm 1: Selig der Mann, der nicht bei den Gottlosen sitzt...

Solche Sätze gibt es eine Menge in der Bibel. Die bekanntestgen sind die aus der Bergprerdigt (Matthäus 5-7), zitiert schon von welli.

nur als Frage: ich dachte immer das entsprechende hebräische Wort ist "baruch". Kannst du mich aufklären? Danke.

0
@baschir999

Baruch - der Gesegnete, beracha ´- Segen (eine Broche - ein Segensspruch (jiddisch) )

0

Was möchtest Du wissen?