Was sind schwere Zwangsstörungen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Therapeut wird im Rahmen der Diagnostik und deiner Schilderung eine Einschätzung vornehmen und einen Behandlungsplan zusammen mit dir erarbeiten. Dieser wird vorrangig verhaltenstherapeutisch orientiert sein und an verschiedenen Punkten des Problems ansetzen (sowohl auf der gedanklichen Ebene wie auf der Handlungsebene). Es ist davon auszugehen, dass sich Fortschritte ergeben werden. Wenn diese Fortschritte aber nach einiger Zeit nicht ausreichend erscheinen, dann könnte sich die Einschätzung des Schweregrades ändern und eine medikamentöse Unterstützung in Erwägung gezogen werden.
Bei dem Ganzen kommt es auf den Einzelfall an!

Was möchtest Du wissen?