Was sind Rückstellungen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

https://www.youtube.com/results?search_query=buchhaltung+r%C3%BCckstellungen

Da findest Du wie zu jedem anderen Thema welches in Schule dran kommt auf verschiedenste Weise erklärt. Nun gut. Hier war sinnvoll zu wissen dass der Begriff Rückstellungen aus der Buchhaltung kommt. Nun würde eine gute Lehrkraft so weit vorbereiten dass Ihr von alleine fähig seid so einen Zusammenhang herzuleiten denn es wird ja von Haushalt ausgegangen, Haushalt einer Kommune. Und da wird wie in jedem anständigen Haushalt Buch über die Gelder geführt. Auch in einem sogenannten Privathaushalt. Kannst Du auch mit Deinem Taschengeld machen. 

Ziehe Dir das Thema sinnvoller Weise ausführlich rein denn es ist im Leben öfter mal wichtig. Wir nennen es im alltäglichen Sprachgebrauch zwar anders aber es macht sehr viel Sinn zu erlernen wie Fachmenschen damit umgehen. Könnte vor manchen Schulden die wegen Beachtung nicht gemacht werden müssen schützen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von purpleturtle
01.12.2015, 06:57

Ich bin bereits ausgelernt, habe demnach auch keine Lehrkraft mehr. Habe auch kein Taschengeld ;) Ich bedanke mich für den Tipp mit youtube.

0

Das ist ganz einfach: Wenn die Kommune weiß, dass sie zu einem Zeitpunkt in der Zukunft bestimmte Zahlungen zu leisten hat, dann "spart" sie jetzt schon mal dafür und legt etwas zurück "auf die hohe Kante".

Das sind Rücklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von purpleturtle
01.12.2015, 19:02

Gilt das auch, wenn ich eine Investition später tätigen will oder gilt das nur für beispielsweise Steuerforderungen oder vertraglich verpflichtete Sachen wie Mieten usw. ?

0

Rückstellungen werden für kommende Verbindlichkeiten gebildet, deren  Fälligkeit oder deren Höhe noch nicht genau bekannt ist. Bei Kommunen werden Rückstellungen für Pensionen bzw. Beihilfen gebildet.

Mit Pensionszusagen und ähnlichen Zusagen an ihre Mitarbeiter/innen geht die Kommune Verpflichtungen ein. Da es sich i. d. R. hinsichtlich des Leistungsbeginns, der tatsächlichen Dauer und der Leistungshöhe um eine ungewisse Verbindlichkeit handelt, sind dafür in der Bilanz Rückstellungen zu bilden. Rechtsgrundlage ist § 35 GemHVO-Doppik.

Die Verpflichtungen aus Pensionszusagen werden ausgehend von der zu erwartenden durchschnittlichen Lebenserwartung der Pensionäre mathematisch ermittelt. Wer die duchschnittliche Lebenserwartung unter- oder überschreitet weiß man nicht, deshalb ist die Höhe dieser Verbindlichkeit noch nicht genau bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rückstellungen müssen rechtzeitig für bevorstehende Ausgaben aus dem laufenden Geschäftsjahr vor der Gewinnermittlung für das neue Geschäftsjahr gebildet werden. (Buchung z.B. auf ein Konto "Rückstellungen für PKW-Beschaffung"). Dieser Vorgang führt allerdings nicht zu Steuermäßigungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rückstellungen sind Ansparungen für eine spätere Zeit. Sagen wir mal, du musst nächstes Jahr viel Steuern nachzahlen, dann machst du dieses Jahr Rückstellungen dafür. Rückstellungen können aber auch Pensionsanforderungen an Mitarbeiter sein, die zu einem späteren Zeitpunkt mal geleistet werden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von purpleturtle
02.12.2015, 12:21

Vielen Dank :)

0

Es sind Geldmittel, die aus dem laufenden Haushalt für geplante Vorhaben reserviert werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?