Was sind rechtlich gesehen ausreichende Gründe für ein Parallelstudium bei einer Bewerbung (Kennt ihr Beispiele)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

...dass es eine neue Regelung gäbe bei der man die Gründe die dieses Paralelstudium nötig machen angeben muss.

Das war immer schon so.

Du musst darlegen, warum genau du beide Studiengängen belegen musst, um dein berufliches Ziel zu erlangen. Oder dein wissenschaftliches. Das sollte jemandem mit Hochschulzugangsberechtigung jetzt nicht SO schwer fallen... ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naniediezweite
25.12.2015, 21:21

Diese Regelungen haben sich laut meinen Studienberater verschärft und er meinte dann zu mir, dass eine Begründung wie "Ich brauche das für mein berufliches Ziel XY" nicht mehr ausreicht, da man ja auch ein Zweitstudium machen könnte (das Argument Zeitersparniss fällt seiner meinung nach auch flach). Als ich ihn dann fragte ob er mir einen Grund als Beispiel nennen könnte, meinte er er wüsste keinen der ausreichen würde.

Deswegen würde mich interessieren was für ein Grund dann aussreicht? Oo

Also wie sie sehen auch mit Hochschulzugangsberechtigung ist das wohl nicht so einfach zu begründen. ;-)

0

Bei mir ist es so, dass ich zur Zeit Doppelbachelor studiere und im WiSe wird erst meine Bachelor Arbeit fertig und gleichzeitig möchte ich mit meinem 2. Studiengang an einer anderen Uni weiter machen.

Ist es sowas erlaubt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?