Was sind positive und was negative Folgen der zunehmenden Bedürfnisbefriedigung in unserer Gesellschaft?

5 Antworten

Falls es zu einer Marktsättigung in den Konsumgütern käme, würden viele Arbeitsplätze gefährdet. Auch die in Ostasien sind relevant, wenn dort keine Handys und TV-Geräte mehr in den Westen verkauft werden können, fehlt auch das Geld für europäische Importwaren.

Aus der Sicht der Wirtschaft würde deinen negativen Punkt zum positiven umwandeln. Wenn die Bevölkerung mehr konsumiert kommt das der Wirtschaft zu gute und es muss ständig etwas produziert werden (...) der Kreislauf bleibt erhalten usw.

daran hatte ich jetzt gedacht aber bin mir etwas unsicher ob das deine Frage beantwortet

Vielleicht können dir die Lehren des theravada und mayhana Buddhismus auch weiter helfen.

Ich würde sagen, es gibt gar keine positiven Folgen einer Bedürfnissbefriedigung - weil es eine solche ebenso nicht gibt.

Und alles was die Leute so zur temporären Befriedigung brauchen, missbraucht meistens andere Menschen oder Tiere direkt oder indirekt. Zum Beispiel Pornos = steigert den Mädchen-Frauenhandel (Menschenhandel), Drogen - Psychopharmaka und Aidsmedimamentekonsum (weil die die das machen müssen, nehmen meistens was zur Verdrängung dieser schlimmen Ereignisse ein und/oder sind Hiv Positiv)

Streamen soll nach neuen Erkentnissen ebenfalls den ökologischen fußabdruck erhöhen, dementsprechend nicht gerade der Umwelt zu Gute kommen.

Oder ein bekannteres Beispiel: Konsum von tierischen Produkten in Industrieländern. Viele Tiere müssen existieren (leiden) nur weil Leuten Fleisch und Eier schmeckt und auch nur die Konzerne und Bauern Geld einnehmen wollen.

So als fazit: negativer utilitarismus ist weltweit leider nicht lukrativ. Nur Leidmehrung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Parship Werbung im TV - negative Folge

Krankheiten, Gier und allg. der grosse Neid bzw. das man es jemanden nicht gönnt.

Was möchtest Du wissen?