Was sind Polyolefine?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi Poly,

nicht nur bei Wiki steht was. Warum suchste nicht einfach dort, wo Chemie auch gebraucht wird: in der Industrie. Da wird es sehr gut erklärt, z.B. bei www.ensinger-online.com -- Polyolefine (PE, PP, PMP)

Polyolefine sind teilkristalline Thermoplaste aus der Gruppe der Standardkunststoffe. Die wichtigsten Vertreter sind hierbei Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP), die zusammen rund die Hälfte des gesamten Kunststoffproduktionsvolumens vereinen. Sie zeichnen sich neben Ihrer geringen Dichte vor allem durch eine gute chemische Beständigkeit, eine geringe Wasseraufnahme und gute elektrischen Isoliereigenschaften aus.

niedrige Dichte (im Vergleich zu anderen Werkstoffen)
gute Verschleißfestigkeit
minimale Wasseraufnahme
hervorragende chemische Beständigkeit
hohe Korrosionsbeständigkeit
antiadhäsiv
sehr guter elektrischer Isolator
hohe Schwingungsdämpfung
Polyolefine 21.10.2012, 17:07

Also kurz gesagt: das ist ein Sammelbegriff für Kunststoffe.

Ist das richtig? Kann ich das so definieren?

0
kleinewanduhr 21.10.2012, 18:45
@Polyolefine

richtig: Unter dem Oberbegriff "Polyolefine" versteht man die mittels Polymerisation hergestellte, lineare (unverzweigte) Polymere mit einer Kohlenstoffkette als Grundgerüst. Dazu gehören u. a. Polyethylene (PE) und Polypropylene (PP), Ethylen-Vinylacetate (EVA), Ethylen-Acrylester (AEM) und Polyolefin-Elastomere (TPO). -- Grüße,

0

Was möchtest Du wissen?