Was sind polymere und Monomere?

3 Antworten

Polymere sind langkettige Verbindungen, die aus den entsprechenden Monomeren aufgebaut sind.

Durch Verknüpfung dieser Monomere werden Bindungen aufgebaut, die an mehr als einer Stelle im Molekül entstehen können.

So besteht das Polymer Polyethylen aus dem Monomer Ethen. Auch bekannt ist die Stärke als Polymer, welche aus vielen alpha-D-Glukosebausteinen besteht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Chemiestudium

Polymere sind Makromoleküle (große Moleküle), die aus gleichartigen Einheiten bestehen, nämlich den sogenannten Monomeren. Monomere sind also die immer wiederkehrenden Einheiten aller Polymere.

Zum Beispiel besteht das Poylmer Poyletylen aus dem Monomeren Ethen.

Das Monomer vom Polymer Polypropylen ist das Propen.

Das Polymer Zellulose besteht aus dem Monomer β-D-Glucose.

 - (Schule, Chemie)

Monomere sind relativ kleine und reaktionsfähige Moleküle, die sich über eine chemische Reaktion zu längeren Ketten zusammenschließen können (stell sie dir wie Perlen vor). Die Ketten nennt man dann Polymere.

Danke sehr

0

Was möchtest Du wissen?