Was sind Pilze wirklich?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Ja 80%
Pflanzen 10%
Tier 10%
Menschen 0%

16 Antworten

Um mal ganz "oben" anzufangen:

Es gibt Gegenstände und Lebewesen auf der Erde.

Lebewesen sind "Einheiten", die zu folgendem fähig sind:

  • Stoffwechsel
  • Fortpflanzung
  • Reizbarkeit
  • Wachstum
  • Evolution

Die erste große Domäne der Lebewesen sind Bakterien.

Alles, was kein Bakterium ist lässt sich als Archaeon oder Eukaryot klassifizieren.

Die Domäne der Archaeen teilt man wiederum wieder in 3 Abteilungen, die bei der Frage aber unwichtig sind.

Bei den Eukaryoten gibt es unter Anderem die so genannten "Excavata". Alle Eukaryoten, die keine Excavata sind unterteilt man dann in Amorphea und

Diaphoretickes.

Letztere  lassen sich unter Anderem Pflanzen zuordnen.

Zu den Amorphea gehören unter Anderem Tiere und Pilze.

Demnach sind Pilze aus biologischer Sicht Tieren (wo auch Menschen zugehören) ähnlicher als Planzen, auf biomolekularer Ebene.

Dennoch macht das aus Pilzen KEINE Tiere, da die Unterscheidung bereits auf der Ebene der Reiche stattfindet.

Mann, als Gott solltest du wissen, dass alle 4 Antworten falsch sind!
Die Frage kann man nicht beantworten!

Im System gehören schon mal die Menschen zu den Tieren, und zwar zu den Wirbeltieren! Sie haben Kopf, Körper, Wirbelsäule, Gliedmaßen usw. wie Katz und Hund und Elefant und Schildkröte. Sie sind auf Nahrungsaufnahme von außen angewiesen und können sich frei fortbewegen. 

Dann gibt es die Pflanzen, mit Wurzel und Spross, die mithilfe des Chlorophylls (Blattgrün) in den Blättern ihre Nahrungsmittel selbst herstellen. 

Dann gibt es die Pilze, die in Fäden wachsen, unsichtbar im Boden, endlos, sich von abgestorbenen Pflanzen, oft vom Totholz in den Wäldern, ernähren und sich manchmal zu Tausenden zusammentun und die sichtbaren "Pilze" bilden, um Sporen für Vermehrung und Verbreitung zu produzieren.

Auf die anderen Lebewesen, Lebensformen wie Algen und Bakterien will ich hier nicht eingehen.

Was möchtest Du wissen?