Was sind No-Go´s beim Gebrauchtwagenkauf?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn er stark raucht und sehr unrund bzw. nur auf 3 Zylinder laueft koennte es ein Motorschaden sein. Probier im 3. Gang loszufahren, evtl. ist die Kuplung kaputt, dann dreht sie durch.

TUV, ganz wichtig.

Bremsanlage,die Belaege sind nicht so teuer, aber auch die Leitungen kontrollieren,bruechig,Risse? Bremsen, ohne Hand am Lenkrad, bleibt das Auto in der Spur? oder zieht es dann nach einer seite?

Verliert er viel Oel, wo verliert er Oel? Motor, oder nur Oelwanne?

Zustand der Auspuffanlage.

Verliert er Kuehlwasser?

Reifen gleichmaessig abgefahren, faehrt das Auto gerade aus? Evtl. aus der Spur.

Kraeftg an den Raedern ruetteln, etwas locker? evtl. Radlager kaputt.

Spaltmasse ueberpruefen, evtl. Unfall vertuscht.

Stossdaempfer? Federn Sie vielleicht stark nach?

Wichtig wäre neben TÜV und AU (sollten beide noch mindestens 1 Jahr gültig sein), ob der Zahnriemen (sofern vorhanden) fällig oder schon überfällig ist (Aufkleber im Motorraum). In dieser Preisklasse wäre das für mich ein no go. Kupplung könnte noch ein Thema sein. Pedale auf übermäßige Abnutzung kontrollieren, denn das lässt u.U.auf einen "Kupplungsfahrer" - steht an der Ampel auf der Kupplung und viel Stadtverkehr) schließen. Prüfen kann man das erstens am Pedaldruck (muss noch gute Federwirkung haben), dann Motor starten, 3. Gang einlegen und Kupplung wie beim anfahren loslassen. Der Motor muss dann bei einer guten Kupplung stehen bleiben. Übermäßiger Rost wäre auch ein no go. Sicher wird Rost in dieser Preisklasse ein Thema sein. Der sollte aber nicht tragende Teile (z.B. Türschweller) betreffen. Je nach Fahrzeug kann auch eine durchgerostete Auspuffanlage eine Menge Geld kosten. Ölnachfülldeckel am Motor abschrauben. Ist im Deckel weißer Schaum: no go. Am Ölmessstab riechen. Riecht es nach Benzin/Diesel: no go. Ist der Motorraum frisch gewaschen: Vorsicht! Es könnte sich um eine "Ölsardine" handeln.

-der motor sollte einwandfrei laufen, ein motoraustausch ist bei so "billigen" autos nicht mehr sinnvoll (das kann nur ein erfahrener mechaniker prüfen)

im endeffekt sollte ALLES was nicht zu den herkömmlichen verschleißteilen gehört (wie z.b. bremsen, das die mal getauscht werden müssen ist klar) einwandfrei funktionieren

Wenn der Motor verrostet ist, ist er oft nicht richtig warm geworden. Also schlecht. Da ist wichtig.

Kupplung sollte griffig sein. Allerdings ist das keine sichere Aussage. Neue Kupplung kostet 500€. Am Besten fragen. Ebenso nach dem Zahnriemen fragen. Der ist auch teuer.

Getriebe sollte keine Geräusche machen. V.a. Heulen. Aber auch nicht sicheres Indiz.

Blick hinter den Tankdeckel sagt dir wie gründlich das Auto gepflegt wurde.

Bei Regen kaufen. Dann siehst du ob das Auto poliert wurde. Wenn der Regen in kleinen Tropfen abperlt wurde es poliert.

Schweller nach Rost absuchen.

An A- B- und C-Säule sollte auch kein Rost sein. Das könnte der TÜV beanstanden.

0

Mit Motor und Rost meine ich Rost im Motorraum.

0

gibt viele no go´s.

den wagen nach der farbe aus zu suchen, ein auto blind bei ebay zu ersteigern. sich einreden zu lassen, das der wagen sofort neuen tüv bekäme, man nur keine zeit hätte ihn vorzuführen...etc.

1.Gehe niemals alleine hin 2.schaue dir das auto von unten auch an 3.mache eine probefahrt 4.schaue das auch wirklich alles funktioniert ( lichter,knöpfe usw.) was auch funktionieren sollte

Also die Ansprüche an einen Wagen unter 1000,-- können naturgemäss nicht allzuhoch sein. Da kann man nur noch auf einen gültigen TÜV hoffen und dass er eine Feinstaubplakette hat.. alles andere ist Glückssache.. Meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld………

Hast du die Kommentare beanstandet.

Es gibt tlw. sehr gute Autos unter 1000€ z.B. Peugeot 309. Den will niemand haben.

0

So mancher Bekannter und Freund/Familienmitglied fährt den einen oder anderen Wagen unter 1000€...und abgesehen von kleineren Reparaturen gab es niemals was nennenswertes. Daher denke ich nicht, dass das rausgeschmissenes Geld ist.

0

Was möchtest Du wissen?