was sind neutronen elektronen und protonen und wofür sind sie eigentlich gut?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neutron: Das Neutron [ˈnɔɪ̯trɔn] (Plural Neutronen [nɔɪ̯ˈtroːnən]) ist ein elektrisch neutrales Hadron mit dem Formelzeichen n. Es ist, neben dem Proton, Bestandteil der Atomkerne; Protonen und Neutronen nennt man deshalb auch Nukleonen. Sofern das Neutron nicht in einem Atomkern gebunden ist („freies Neutron“), ist es nicht stabil.

Proton: Das Proton [ˈproːtɔn] (Plural Protonen [proˈtoːnən]; von agr. τὸ πρῶτον tό próton, „das Erste“) ist ein langlebiges elektrisch positiv geladenes Hadron mit dem Formelzeichen p. Es gehört neben dem Neutron und dem Elektron zu den Bausteinen, aus denen die dem Menschen alltäglich vertraute Materie besteht.

Elektron: Das Elektron [ˈeːlɛktrɔn, eˈlɛk-, elɛkˈtroːn] (von altgr. ἤλεκτρον élektron, „Bernstein“, an dem Elektrizität erstmals beobachtet wurde; 1874 von Stoney und Helmholtz geprägt[8]) ist ein negativ geladenes Elementarteilchen. Sein Symbol ist e−. Die alternative Bezeichnung Negatron wird kaum verwendet und ist vor allem bei β-Spektroskopikern gebräuchlich.

In den bisher möglichen Experimenten zeigen Elektronen keine innere Struktur und können insofern als punktförmig angenommen werden. Die experimentelle Obergrenze für die Größe des Elektrons liegt derzeit bei etwa 10−19 m.

Hat alles Tante Wiki verraten!!!

22

Danke... ;)

0

Alles sind Teilchen in einen Atom...Die Neutronen sind neutral geladen, Elektronen negativ und Protonen positiv...die Protonen ziehen die Elektronen an damit sie nicht "wegfliegen", die Neutronen verhindern allerdings, dass die Elektronen ganz von den Protonen angezogen werden

20

"die Neutronen verhindern allerdings, dass die Elektronen ganz von den Protonen angezogen werden" das stimmt doch gar nicht!

0

Der Kern eines Atoms besteht aus Neutronen (ungeladen) und Protronen (positiv geladen). Um diesen Kern fliegen Elektronen (negativ geladen) auf exakten Bahnen.

Wie viel Liter Chlor müssen Sie mindestens mit Phosphor (P4) bei Atmosphärendruck und Raumtemperatur umsetzen, um 600 g Phosphortrichlorid zu erhalten?

Lösung soll sein: V=157,8 l

Ich habe die ideale Gasgleichung genommen pV=nRT

und habe das nach V umgestellt: V= nRT/p

Dann habe ich die Stoffmenge n anders dargestellt: n=m/M

Eingefügt in die Gasgleichung: V= mRT/Mp

Bei der Masse m habe ich 600g eingesetzt, und bei T habe ich 293,15K eingesetzt. Bei der Molaren Masse M habe ich Chlor Cl und Phosphor P4 addiert.
Ich bekam für das Volumen 0,12 m^3

Das ist aber falsch. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Wofür sind Neutronen gut?

Was sind ihre aufgaben in einem Atom?

Wenn ein Atom nach aussenhin Neutral ist da ein atom immer ausgleichend viele Elektronen und Protonen enthält frage ich mich nun nach 2 std. chemie unterricht wozu diese neutronen gut sein sollen ? o.O iwie werd ich nicht schlau aus wikipedia ...

...zur Frage

Protonen, Neutronen und Elektronen im Periodensystem?

Wie kann ich bei einem Element im Periodensystem Protonen, Neutronen und Elektronen ablesen?

...zur Frage

50 ml Schwefelsäure w(H2SO4) = 60 % werden im Maßkolben auf 1000 ml Volumen verdünnt. Wie groß ist die Stoffmengenkonzentration und Massenkonzentration?

Ich bräuchte mal Hilfe bei den Weiterüberlegungen also 60% H2SO4 heißt ja ich habe 60 g Stoff darin aber setzte ich das im Verhältnis mit den 50 ml ?

Brauche ich nicht auch die Dichte dafür um die Masse auszurechnen ?

Vielen Dank,

Celina

...zur Frage

Wo kann man im Periodensystem die Anzahl der Protonen, Elektronen, Neutronen und Nuklionen ablesen oder sie errechnen?

Hi, Ich kenn mich wirklich nicht aus mit Chemie😑 und ich verstehe diese ganze Sache mit den Protonen, den Elektronen, den Neutronen und den Nuklionen nicht. Kann mir das vielleicht jemand erklären und sagen wie ich die Anzahl der einzelnen Dinge im PSE ablesen kann Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?