Was sind mögliche Ausfallerscheinungen durch Alkoholkonsum beim Fahrrad fahren?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

schwankendes Fahren, nicht gerade Fahren, unsicheres Fahren, Verkehrsregeln nicht beachten, umfallen, Probleme haben, das Gleichgewicht zu halten, ...

Wenn du erwischt wirst, ist der Autoführerschein weg, bzw. kannst du eine Sperre für den Erwerb des Autoführerscheins bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinkirmit
19.05.2017, 00:03

schwankendes Fahren, nicht gerade Fahren, unsicheres Fahren, Verkehrsregeln nicht beachten, umfallen, Probleme haben, das Gleichgewicht zu halten, ...

hmm ... da müssten alle 5 jährigen betrunken sein ... LOL

1

Betrunken Fahrradfahren ist nicht "ok"!

Für Fahrradfahrer gelten aber andere Grenzen. Erst ab 1,6 Promille ist beim Fahrrad von absoluter Fahruntüchtigkeit auszugehen = Straftat nach § 316 StGB. 

Unterhalb dieser Grenze aber bei Feststellung von Ausfallerscheinungen ist die Grenze 0,3 Promille. Also unter 0,3 + Ausfallerscheinungen = Straftat nach § 316 StGB. 

Mögliche Ausfallerscheinungen sind Schlangenlinien, verzögertes Anhalten und Anfahren, Nichtbeachten von Verkehrsregeln...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
19.05.2017, 20:33

Ups... seh grad einen Fehler:

Also unter 0,3 + Ausfallerscheinungen = Straftat nach § 316 StGB. 

Soll natürlich heißen

Also über 0,3 + Ausfallerscheinungen = Straftat nach § 316 StGB. 

0

auffällig wäre, wenn du schlangenlinien fährst oder ruckartig, plötzlich anhälst usw. 

Auf alle Fälle bist du dran, wenn etwas passiert und das muss nicht deine alleinige Schuld sein. Eine Person oder gar ein Kind rennt dir vors Rad und wird verletzt. Hättest du dann ohne Alk besser und schneller reagieren können, dann bist du auf alle Fälle mitschuldig, ggf. beim Kind auch alleine Schuld. Das kann dann verdammt teuer werden. 

Wenn man betrunken Rad fährt, kann vieles passieren, man kommt vom Radweg ab und fährt jemanden um, man fällt um und ein nachfolgender Radfahrer stürzt dadurch ebenso. Nicht überall gibt es einen durchgehenden Radweg, dann muss man auf die Strasse und braucht entsprechende Konzentration. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte schon viele Schutzengel. Auch mit dem Fahrradfahren. Einmal war Ich so besoffen, fuhr Nachts auf dem Fahrradweg dass Ich in den Acker stürtzte und schlief. Herrlich.. Morgens fanden mich junge Leute und nach dem Feststellen das bei mir alles ok ist, fuhr Ich weiter. Doch einmal zog Ich nüchtern in voller Panik mit einem Auto zu kolidieren beide Bremsen und viel aufs Gesicht. "Sah Ich aus". Das gab mir den Kick nie mehr alkoholisiert zu fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auffällig wäre z.B. wenn du in Schlangenlinien fährst, oder such wenn deine Fahrweise besonders zurückhaltend und übervorsichtig erscheint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausfallerscheinungen sind alles, was die Polizei meint. Da ist es völlig wurscht, ob man wirklich unsicher fährt. Also: Nicht betrunken Fahrrad fahren. Geht eh meistens nicht gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auffällig sind jedenfalls Fahrweisen, die schlangenlinienartig erfolgen.

Du kannst die Spur nicht mehr zuverlässig geradeaus halten, sondern Du schlenderst und bewegst Dich hin und her.

Du beachtest Verkehrszeichen nicht mehr.

Du kannst Dich nicht sicher auf dem Fahrradsitz halten.

Du fängst an, zu singen und ärgerst die Öffentlichkeit ;-)

usw. usw..

Hast Du ein bißchen Verstand? Dann weißt Du, wann Du die Kontrolle über Dich selbst verlierst, auch beim Fahrrad fahren!

Das muss Dir doch eigentlich niemand erklären, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imekr
19.05.2017, 00:11

Hahahah das mit dem singen stimmt sogar. War bei mir zumindest so. Allerdings ist das ja kein Anzeichen von Fahruntüchtigkeit sondern von Eurphorie, und das ist doch schön ;)

0
Kommentar von kleinkirmit
19.05.2017, 01:05

Hast Du ein bißchen Verstand? Dann weißt Du, wann Du die Kontrolle über Dich selbst verlierst, auch beim Fahrrad fahren!

ehh ... wenn die hose nass wird? lol

0

Nicht ok. 

Also: Schlängellinien, rasantes Fahren , vom Fahrrad fallen, mit Flasche fahren.

Auch möglich das auf dem Fußweg fahren wenn kein Fahrradweg zu Problemen führt.

NICHT OK.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sind das für Döspaddel, die Dir sagen, dass betrunken Radfahren OK sei?

Es ist nicht OK.

Es kann das schlimmste passieren. Es kann durch Dein Fehlverhalten, bedingt durch die Trunkenheit, ein schwerer Unfall passieren, bei dem unbeteiligte Menschen sterben.

Das ist "auffällig".

Dasselbe kann natürlich auch Dir passieren, dass Du dabei Dein Leben lässt.

Dass dies nicht OK ist, wirst Du sicher verstehen oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imekr
19.05.2017, 00:00

Naja. Geht

Das beantwortet diese Frage hier aber nicht so wirklich

0

Du wirst nicht so behandelt, wenn die Polizei  Dich erwischt, als wenn Du ein potentielles Morffahzeug hast... einen PKW.

Früher war das kein Problem besoffen Fahrrrad zu fahren. Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher.

Aber ich habe die Einstellung... Du stellst keine Gefahr dar, wenn Du das machst.

Mario

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du verkehrtrum am sattel sitzt und den gepäckträger als lenker benutzen willst! ... :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?