Was sind Methanbakterien?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hier die Antwort aus meinem Brockhaus:Methanobacteriaceae, Methan bildende (methanogene) Bakterien, die an anaeroben Standorten wie den Sedimenten von Gewässern, in Tundren und Sumpfgebieten, in Faultürmen von Kläranlagen, im Pansen der Wiederkäuer sowie im Darmtrakt vieler Tiere weit verbreitet sind. Sie spielen beim anaeroben Abbau organischer Substanz eine entscheidende Rolle. Das von ihnen gebildete »Biogas« ist ein Gemisch aus Methan und Kohlendioxid. Unter anaeroben Bedingungen wird organisches Material durch das Zusammenwirken verschiedener anderer Bakterien zunächst zu organischen Säuren und von den Methanbakterien dann zu Methan umgesetzt. Diese besitzen die Fähigkeit, den von den anderen Bakterien freigesetzten Wasserstoff (H2) zu aktivieren und die H2-Oxidation mit der Reduktion von Kohlendioxid (CO2) zu Methan (CH4) zu koppeln. Die Methanbakterien gehören zu den Archaebakterien.

(c) Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, 2009 Bitte setze das selber in die Sprache von 11jährigen um da ich die Auffassungsgabe von KIndern in diesen Alter nicht kenne.

Gruß Markus

5

Toll,Danke.

0

Der Schlamm aus dem Vorklärbecken und aus dem Nachklärbecken kommt in den Faulturm. Dort bleibt er viele Tage lang. Hier arbeiten wieder Bakterien. Sie zersetzen den Schlamm ohne Luft und bei einer Temperatur von 37°C in Gas, Wasser und Feststoffe. Diese Feststoffe kann man in der Landwirtschaft als Dünger verwenden oder man kann sie verbrennen. Das Gas, das in den Faultürmen entsteht, wird in einem großen Gasbehälter gesammelt. Es wird zur Stromerzeugung und zur Wärmegewinnung genutzt.http://www.hamsterkiste.de/006/Klaeranlage/090.htmltml

Die Methangärung, die unter anderem die Grundlage für die Entstehung von Klärgas ist, ist ein wichtiger Bestandteil im Kreislauf der Natur. Sie ist die letzte Stufe einer Reihe von Gärungen, die die Umwandlung komplexer organischer Substanz in gasförmige Endprodukte, wie Methan und Kohlendioxid zur Folge hat. Durch den Umwandlungsprozeß entsteht Wärme. Natürliche Vorkommen finden sich in der Natur in Sümpfen, Mooren, Schlammschichten von Seen, Flüssen und Meeren, der Pansen von Kühen, etc.

Klärgas entsteht im Faulbehälter einer Kläranlage, es gehört ebenso wie Deponiegas zu den Biogase, die sich überwiegend aus Methan und Kohlendnioxid zusammensetzen.

Die mikrobiologischen Umsetzungsprozesse laufen im Faulbehälter unter Ausschluss von Sauerstoff ab. Für den anaeroben Stoffwechsel sind drei Schritte wichtig. In der ersten Stufe, “Saure Gärung”, werden organische Stoffe, in ihre Einzelteile (Fettsäuren, Alkohole und auch Wasserstoff und Kohlendioxid) gespalten. In einem zweiten Schritt, der „Acetogenen Phase“, werden die Produkte der ersten Stufe in Säuren umgewandelt. Diese werden dann gemeinsam mit den Einzelteilen der ersten Stufe von den Methanbakterien in die Endprodukte dieses biologischen Prozesses umgesetzt. 3. Stufe “Methangärung”. Es entstehen letztendlich Methan und Kohlendioxid.

5

11jährige sollten das verstehen.

0

Was möchtest Du wissen?