was sind meistens gründe für depression?

4 Antworten

Eine Depression ist eine ernste und teilweise auch schwere Erkrankung. Wie eine Depression entsteht ist nicht abschliessend erforscht, sicher ist jedoch, dass es endogene (von innen her kommende) und exogene (von aussen kommende) Faktoren gibt. Je mehr dieser Faktoren zusammenkommen umso warscheinlicher wird es, dass die Krankheit ausbricht.

Ein wichtiger Faktor ist die genetische Veranlagung. Je grösser diese ist, desto weniger exogene Faktoren braucht es. Depressionen werden auf ein Ungleichgewicht bzw. den Mangel der Botenstoffe Serotonin und ferner auch Noradrenalin im synapischen Spalt (Gehirn) zurückgeführt. Die Genetik spiel dabei eine grosse Rolle. Es gibt Menschen die anfälliger sind für Depressionen und jene, bei denen es unglaublich viele äussere Faktoren braucht bis eine entstehet. Doch niemand ist gefreit von dieser Krankheit.

Die Genetik ist also ein Faktor. Als exogene Faktoren werden zusätzlich Stress, Rauschmittelkonsum und Traumas genannt. Diese Traumas können bis in die Kindheit zurückreichen oder auch aktuell im Zuge eines Schicksalsschlages auftreten. Mobbing gehört ebenfalls zu den traumatischen Erlebnissen.

Hier findest du mehr dazu: http://deprimed.de/depressionen/ inkl. ein Text wie Depressionen entstehen.



Körperliche Ursachen

chronische Erkrankungen bzw. Schmerzen
Störungen im Hormonhaushalt und/oder des Hirnstoffwechsels
Schwere Erkrankungen wie z.B. Krebs oder HIV

Psychische Ursachen



Schicksalsschläge wie z.B. Tod eines Familienmitglieds oder eines Bekannten
Dauerhaft Stress im Privat- oder Berufsleben
Streitigkeiten und Konflikte in der Partnerschaft
Einsamkeit

Genetische Ursachen



Einfluss von Umweltfaktoren auf die Genetik
Erbliches Risiko eine Depression zu erleiden


Quelle: ERSTES SUCHERGEBNISS AUF GOOGLE

Da fehlt was wichtiges bei den psychischen ich ergänze mal :)

und zwar erlerntes Verhalten das disfunktional ist, im Bereich soziale Interaktionen, Eigenwahrnehmung usw.

andere psychische Störungen zeigen häufig eine komorbidität mit Depressionen

0

Traumatische Erlebnisse (z.B. psychische, körperliche oder sexuelle Gewalt, Krieg, Folter).

Schwere Erkrankungen.

Tod eines geliebten Menschen oder Tieres. 

Was ist die Gründe von Depression?

Welche dinge verursacht die Depression

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Wie reagiert ein richtige depressive Mensch im Studium?

Viele Sagen dass viele Depression Diagnose falsch sind .

ich wollte wissen , Wie empfindet die Leute die richtig unter Depression leiden , das Studium ?

Also nach dem Aufstehen koennen Sie nicht lernen oder Aufgaben loesen ?

Im vergleich zu faulen Menschen

Es geht hier um Mittelschwer -Depression ohne SuziedGedanken . Meistens als Folge von Ueberforderung und ADHS

...zur Frage

Wie genau fühlt sich eine schwere depression an?

Hallo wie genau fühlt sich eine sehr schwere depression an?

...zur Frage

Durch Depression krank?

Hey ich frage mich ob man durch Depressionen auch körperlich Krank wird...
Das heißt keine Ahnung, durchfall, übelkeit und alles andere. Kann auch Depression sowas auslösen?

...zur Frage

Kann man Depression (unbewusst) vortäuschen?

Ich habe schon einige Fragen über diesen schlechten Zustand gestellt. Nun möchte ich noch was fragen.

Zum Beispiel heute fühle ich mich relativ gut und habe gleichzeitig Schuldgefühle, dass ich mich früher so "schlecht" verhalten habe. Kann es sein dass manche Leute so gut Depression vortäuschen können, dass sogar die Ärzte glauben können. Es reicht meistens über Suizidabsichten zu erzählen...

Gibt es auch in Depression die guten Tage? Wie sind eure Erfahrungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?