was sind meine recht als krebskranke auf harz iv

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn jemand ergänzendes ALG II bekommt, werden regelmäßig die Verdienste überprüft, teilweise sogar monatlich. Das hat soweit mit der Erkrankung nichts zu tun.

So isses!

0

da sich eine Krankheit jederzeit ändern kann muß man auch immer wieder sich zur Prüfung stellen wenn man Leistungen haben möchte. Normalerweise 1 mal pro Jahr

In gewissen Abständen muss sie den Antrag neu abgeben. Bei Abgabe auf jeden Fall nicht vergessen, Mehrbedarf wg. Krankheit zu beantragen. Denn da braucht man Mittel (z.B. zur Ernährung), die die Krankenkasse nicht trägt. Wenn sie Erwerbsunfähigkeitsrente bekommt, wird die Grundsicherung nicht jährlich geprüft.

Deiner Freundin erstmal alles alles Gute. Ich würde definitiv eine Beschwerde schreiben und mich einfach mal beim Arbeitslosenverband erkundigen, was ihr alles zusteht. Sorry, es gibt wohl noch eine Seite über HartzIV, aber die kenne ich nicht.

Ist völlig normal wie überflüssig. Die Gesetzeslage ändert sich doch dauernd. Daher hat auch die Arge immer neue Anforderungen zu erfüllen. Machste nichts dran.

Die "Rechte" sehen so aus, dass man sich nach dem richtet, was das Arbeitsamt möchte. Denn man will ja Geld vom Amt.

Alte Unterlagen können nicht für eine neue Bewilligung herangezogen werden.

Als Hartz4er Hast Du so gut wie keine Rechte. Frag aber mal die User beim http://www.hartz4-forum.de oder den anderen harzt4-Foren. Alles Gute für Deine Freundin.

Was möchtest Du wissen?