Was sind meine Abschlüsse in den USA wert?

5 Antworten

Vorab: Ist denn Dein Visum schon beantragt? Denn falls Du zum Jahresende schon in die USA übersiedeln willst, sollte Dein Antrag bereits in der Bearbeitung sein. Oder werdet Ihr einen DCF-Antrag stellen? Das sollte dann in den kommenden paar Monaten passieren, denn auch das dauert imSchnitt 3 bis 4 Monate, bis es durch ist. Dafür müsstet Ihr aber verheiratet sein - seid Ihr das?

Soweit es Deine bisherigen beruflichen und akademischen Leistungen betrifft: Ob etwas anerkennt wird und wie es evaluiert wird, das hängt von vielen Faktoren ab - darunter offenbar auch Faktoren wie Außentemperatur und PMS-Zustand der Evaluierenden. Ich kenne Leute mit komplett gleichen Abschlüssen die bei der gleichen Agentur unterschiedlich eingestuft worden sind. Gegebenenfalls sollte man wohl mindestens zwei AGenturen beauftragen und dann diejenigen Ergebnisse nehmen, die besser sind. Ich würde mir im Moment aber noch keine allzu großen Gedanken über eine Evaluationsagentur machen und erst einmal abwarten, mit welchen Agenturen die US-Uni, an der Du dann Dein Studium wieder aufnehmen möchtest, zusammenarbeitet. Nicht alle Unis erkennen WES an, und schlimmstenfalls ist das rausgeworfenes Geld. Und soweit es Deine Ausbildung betrifft: Hiesige Arbeitgeber interessieren sich nicht für Evaluationen und Zeugnisse (sofern es sich nicht um Studienabschlüssen handelt), sondern für Ergebnisse und Referenzen. Mich hat in den USA noch nie jemand nach der Evaluation meiner deutschen Abschlüsse gefragt. Falls Du also zunächst nicht studieren, sondern erst einmal arbeiten möchtest, sorg vor allem dafür, dass Du gute Referenzen hast, also englischsprachige Ex-Arbeitgeber/-Vorgesetzte, die die Firmen, bei denen Du Dich bewirbst, anrufen und sich nach Dir erkundigen dürfen.

Eine weitere Überlegung wäre es, Deinen Freund/Verlobten/Mann zunächst allein in die USA ziehen zu lassen und dann Dein Studium zu beenden. An der FH dauert das ja gemeinhin nur 3 Jahre, Du würdest also lediglich 1,5 Jahre länger in Deutschland bleiben und könntest Deine Semesterferien bei ihm verbringen, eventuell auch ein US-Praktikum einlegen. Das hätte den Vorteil, dass Dein Studienabschluss ohne große Evaluation anerkannt werden würde. Und viele Paare führen jahrelang so eine Distanzbeziehung Deutschland-USA - 1,5 Jahre kann man durchaus überbrücken, besonders dann, wenn einer studiert und einen relativ flexiblen "Urlaubsplan" hat. Und Du könntest die Zeit nutzen, Deine Schulden abzustottern und müsstest Dir keine Sorgen machen, wie Du das aus dem Ausland regeln solltest.

Zu Deinen Schulden (andere Frage): Du wirst trotz Schulden nicht an der Auswanderung gehindert werden, und die Schulden stellen erst mal auch keinen Hinderungsgrund fürs Einwanderungsvisum für die USA dar. Du solltest aber mit Deinen Gläubigern in Deutschland vereinbaren, dass Du Deinen Schuldenraten auch aus dem Ausland weiterhin abzahlst. Ansonsten könnte es langfristig für Dich Probleme geben.

Hab mich in ersten Abschnitt verschrieben also es gibt Gegend bzw Bundesstaaten wo sie was wert sind und wo sie garnichts wert sind

Bei WES bist du schon ganz richtig, die evaluieren deine Abschluesse.

Ich kenne viele Deutsche, die in den USA leben und ihre Ausbildungen haben evaluieren lassen. Ich kann hier mal vermuten, worauf es ungefaehr hinauslaufen wird, natuerlich nur Erfahrungswerte:

Wahrscheinlich wirst du so etwas wie High School Graduation (12 years) plus 1 (or 2) semester of post secundary education (College) anerkannt bekommen.

Ausbildungen gibt es hier leider nicht, du koenntest aber Glueck haben und die Ausbildung als "Associate Degree" (2 years of College) anerkannt bekommen.

Genaues erfaehrst du bei WES.

Danke das ist schon sehr hilfreich! Kennst du vll noch andere Programme die genauso verfahren wie WES?

0

Was jetzt (schule)?

Hallo liebe Community,

ich besuche momentan die 10 Klasse der Realschule Baden Württemberg und stehe kurz vor meinem Abschluss. Das blöde daran ist, ich habe trotz vielen Beratungen und Gesprächen immer noch keine Ahnung was ich nach der Schule machen werde. Mein Plan war es eigentlich eine Ausbildung anzufangen, jedoch komme ich seit Monaten zu keinem Entschluss welcher Beruf zu mir passen könnte. Ich war oft beim Berufsberater und habe mich auch von meiner Familie beraten lassen aber es fällt mir warum auch immer sehr schwer was passendes für mich zu finden. Auf einer Schule habe ich mich auch nicht angemeldet, und morgen 1. März ist anmeldeschluss und hab mich bei keiner schule angemeldet oder bei einer Ausbildung. Was muss ich jetzt machen? heißt das das ich das freiwillige soziale jahr machen muss oder wie schaut es aus? ich werde 16 am März und eigentlich ist man ja bis 18 schulpflichtig. Was kommt denn jetzt auf mich zu?

...zur Frage

Was ist diese Goldmünze wert (USA 5 Dollar aus 1849)?

Moin,

zu meinem 18. hat mir meine Oma eine Goldmünze geschenkt; die hab ich aufbewahrt aber aus Interesse würd ich gern mal wissen wieviel die so wert ist.

Es handelt sich um eine 5 Dollar Münze aus USA von 1849 eben in Gold, unter dem Adler steht klein „C“.

Auf der anderen Seite der Münze ist ein Frauenkopf abgebildet die eine Art Mütze aufhat wo „Liberty“ draufsteht.

Ich kenne mich mit Münzen absolut nicht aus, vllt hab ich deswegen bei Google nix zu gefunden; aber wenn ich eines Tages mal in Geldnöten bin wäre es gut einen Anhaltspunkt zu haben :)

Deswegen ist meine Frage:

Was ist das für eine Münze und wieviel ist sie wert?

10€? 100€? 1.000€? 10.000€? (also wenn sie 10.000€ wert ist verkaufe ich sie ^^)

Ich freue mich auf hilfreiche Antworten! :)

LG Alex

...zur Frage

Mit Eltern oder doch Jugendreise?

Also, ich hätte die Möglichkeit nächstes Jahr an einer 2 wöchigen USA-Rundreise (NYC, San Francisco, LA, Vegas + Grand Canyon) mit
Hotels in der höheren Mittelklasse.
Klar hätte man dann nur ein paar Tage in der Stadt, sieht aber sehr viel und hat auch Freizeit.
Oder ich gehe fliege nächstes Jahr mit meiner Familie eine Woche nach NYC+ eine Woche nach Miami. Und dann vllt in den nächsten paar Jahren nach Kalifornien:D
Jetzt stehe ich zwischen zwei Fronten, entweder sehe ich sehr viel oder ich kann mein eigenes Programm mit meinen Eltern machen.
Ich tendiere zu meinen Eltern, aber die Rundreise sagt mir auch zu.
Hiiilfeee xD

...zur Frage

Bekommt man nach einem Bachelor (in Amerika) auch ohne Master einen Job?

Ich werde im Ausland (USA) studieren, also einen Bachelor machen. Das ist teuer genug und deshalb können wir meine Eltern oder ich es uns auf keinen Fall leisten, dass ich auch noch einen Master dort mache. Ich würde eine Arbeitsgenehmigung bekommen, aber nur, wenn ich sie direkt nach dem Studium dort nehme. Das heißt, ich könnte nicht nach dem Bachelor in Amerika nach Deutschland gehen, um hier den Master zu machen, sondern ich müsste gleich nach dem Bachelor dort einen Job suchen. Wenn ich nach dem Studium (Bachelor) lange nach Deutschland gehe, verfällt die Arbeitsgenehmigung (meine Chance auszuwandern) und ich bekomme nie wieder eine. Jetzt hab ich Angst, dass ich nach dem Bachelor gar keinen Job bekomme? Bekommt man eigentlich mit nur einem Bachelor einen Job? Oder wollen alle, dass man auch den Master hat? Das Problem ist, dass ich nicht irgendeinen Job annehmen kann, sondern einen in einer bestimmten Kategorie. Also einen Job, für den man qualifiziert sein muss (also ein Studium braucht. Keinen Putzjob oder so). Nur dann kann ich auch danach vllt bleiben. Es ist sehr wichtig...wenn ich keinen Job bekomme, muss ich gehen und kann nie wieder in Amerika leben :(

...zur Frage

Warum ist das Netflix-Programm in Holland und Deutschland so viel schwächer als in England und USA?

Und wird sich das ändern? Star Wars 8, Guardians of the Galaxy 2, The Office... All das haben wir hier nicht.

Auch finde ich die Filmauswahl qualitativ viel geringer. Jemand müsste mal einen Metacritic - Wert mitteln un d dann beide Länder vergleichen .. Glaube der Qualitätsunterschied ist dramatisch.

Wird sich das ändern?

...zur Frage

Ein jahr usa. freunde?!

hallo...ich gehe im juli für ein jahr in die usa für ein auslandsjahr...ich bin dann in der 10. klasse...natürlich sehe ich alle meine freunde für ein jahr lang nicht und zum einen habe ich angst dass nach dem jahr etwas anders sein könnte und wir uns nicht mehr so gut verstehen oder uns eben nichts mehr zu sagen haben...auch war ich mir immer sicher dass ich das jahr nicht wiederholen möchte..somit also die 10. klasse gymnasium überspringe...ich bin aber immer unsicherer ..bin nämlich g8...ich wollte wieder in meine alte klasse aber wenn ich danach keine richtigen freunde mehr in der klasse habe weis ich nicht ob es mir das wert ist...najaaa...hat vllt jemand von euch der g8 hat ein auslandsjahr gemacht?...danke. im vorraus:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?