Was sind Lektionen im Reitsport?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lektionen sind die verschiedenen Dressurelemente, sozusagen die "Kunststücke" und die Bewegungsabläufe des Pferdes, also z.B. Schulterherein, Traversalen, Mitteltrab, Pirouetten usw.

Was du für welches Niveau brauchst, findest du mithilfe von Google.

" Das Schenkelweichen zählt noch nicht zu den Seitengängen, obwohl das Pferd sich vorwärts-seitwärts bewegt. Diese Lektion dient in erster Linie als Gehorsamsübung für den seitwärtstreibenden Schenkel, hat jedoch kaum gymnastischen Wert. Sie wirkt allenfalls lösend und bereitet vor allem den Reiter auf auf die Hilfengebung in den Seitengängen vor. Das Pferd geht mit einer Abstellung von maximal 45° zur Bande seitwärts. Sein Kopf ist entgegen der Bewegungsrichtung gestellt, der Rumpf ist gerade. Das ist der Grund, weshalb Schenkelweichen nicht zu den Seitengängen zählt.

(Beim Schulter herein ist) das Pferd (...) etwas stärker gebogen als im Schultervor, sodass das innere Hinterbein wie beim Übertreten lassen in die Spur des äusseren Vorderbeins tritt. Das Pferd sollte also auf ungefähr drei Hufspuren gehen. Das innere Hinterbein tritt somit wieder unter den Schwerpunkt. Das innere Vorderbein kreuzt über das äussere Vorderbein."

Sonja Berger. Seitengänge. http://www.pferdewissen.ch/seitengaenge1.php#sh am 27. Juli 2014

Wie wäre es mit einem Buch lesen? FN Verlag hat die Passenden Bücher.

Was möchtest Du wissen?