Was sind Lehnswesen? kurz & knapp :)

3 Antworten

Ich versuchs mal:

Der König besitzt alles Land und verteilt es gegen Treue und Abgaben an seine obersten Adligen die ihr Stück wiederum an die niedrigeren Adligen verteilen usw.

Das daraus entstehende Beziehungsgeflecht ist das Lehnswesen

Ausführlicher und sicher auch korrekter hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Lehen

danke ,perfekt!

0

Ich musste zunächst einmal schmenzeln über die Lehrnswesen. Allerdings nehme ich die ganze Angelegenheit nicht so humorlos wie Merzherian.

Also, es gibt keine Lehnswesen, sondern nur "das Lehnswesen". Gemeint ist hier ein gesellschaftliches System, bei dem ein Herrscher Hoheitsbefugnisse an treue Diener (Lehnsnehmer) abtrat (die Diener beleiht = altes Wort belehnt), nach dem Tod desselben fielen die Hohoheitsrechte wieder an den Herrscher zurück; doch es wurde mit der Zeit üblich, dass die Lehnsnehmer die Erbfolge durchsetzten, weshalb ihrerseits die Herrscher gerne Bischöfe und Orden, wo es - zumindest offiziell - keine leiblichen Kinder gab belehnten, um sich den Dauerbestz des Lehens zu sichern.

Der Lehnsnehmer wiederum war verpflichtet, dem Kaiser oder König Kriegsdienst zu leisten. Es war also ein Geben und Nehmen. Der Kaiser oder König mischte sich nur wenig in die inneren Angelegenheiten des Lehens ein und profitierte auch nicht von dessen Einnahmen, von gelegentlichen Versuchen einer Reichssteuer wie dem "Gemeinen Pfennig" einmal abgesehen.. Das Lehnswesen ermöglichte in Deutschland ein halbwegs geordnetes Verwaltungswesen, begünstigte aber auch die Vielstaaterei. Der Niedergang dieses Systens begann mit dem 30-jährigen Krieg, in dessen Folge absolutistische Staaten entstanden, bei denen der Kaisertitel bals nur noch ein zwar begehrter aber wenig einträglicher "Titel ohne Mittel" wurde. Das Lehnswesen in Deutschland fand sein Ende in der Folge der Französicshen Revolution im Reichsdeputationshauptschluss 1803, der zum Ende der geistlichen Herrschaftsgebiete durch Säkularisierung und der Kleinstaaten durch Mediatisierung führte,

Der Begriff Lehnswesen, auch Feudalwesen (→Feudalismus) oder Benefizialwesen, bezeichnet das politisch-ökonomische System der Beziehungen zwischen Lehnsherren und belehnten Vasallen...

Siehe Wiki :-)

hab zwar nichts verstanden ,da es von wiki is aba danke...

0
@Jasminchenn

Wenn Du mal ein wenig konkreter angeben würdest, was Du genau nicht verstehst, dann könnte dir vielleicht auch jemand helfen. Einfach zu sagen 'das verstehe ich nicht, weil es von wiki ist' sagt nur aus, dass du dich mit dem Thema überhaupt nicht richtig beschäftigt hast.

0

Was möchtest Du wissen?