Was sind (Lautsprecher)-Monitore?

4 Antworten

Ist zwar doch schon eine Weile her, aber so grottenfalsch, wie die Antworten hier größtenteils sind, hilft diese Seite sonst wirklich niemandem weiter.

Monitoring heißt Überwachung, ein Monitor ist also zur Überwachung eines Vorganges. Computermonitore lassen einen mit dem Auge die Vorgänge überwachen, die gerade so am Computer passieren.

Monitorboxen haben ÜBERHAUPT NICHTS mit Computermonitoren zu tun, sondern sind einfach nur sehr lineare und unverfälschende Boxen, also meistens von höherer Qualität. In jedem Tonstudio kommen Monitorboxen jeglicher Größen (gibt´s von Tischgröße bis hin zu Standboxen oder Wandeinbauboxen) zum Einsatz.

Monitor=Bildschirm=Lautsprecher, wenn man so will.

Ein Lautsprecher erfüllt nicht immer die Kriterien des Überwachens, er gibt einfach nur Töne wieder, die nicht unbedingt dem Ideal oder dem ursprünglichen Klangbild entsprechen müssen.

Ganz genau!

0

monitore sind für den nahbereich und meistens im Studio oder auf der bühne. tontechniker benutzen diese um die aufnahmen zu kontrolieren. sollen sehr klang neutral sein. aktiv bedeutet das der verstärker eingebaut ist.

sog. Nahfeldmonitore, gibt es aktive und passive.

0

Ja aber das gennante gerät ist ein aktiver Monitor. Und was ist ein aktiver Monitor, oder der unterschied gegenüber eines aktives Lautsprechers?

mit aktiv ist die effizienz gemeint> des lautsprechers

0

Was möchtest Du wissen?