Was sind "Kommunen"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

tja angefangen von der Kommune1 in der 68er Ähre bis hin zu Frankfurt (als Beispiel) sind Kommunen selbstverwaltete Gemeinschaften...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loveable333
22.11.2010, 18:43

Dann sind aber doch alle Städte Kommunen?

0

Das sind zusammenschlüße von Menschen gewesen, die zusammen gelebt und gearbeitet haben und die gleiche Politische Meinung vertreten haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alle städte und dörfer bezeichnet man im oberbegriff als kommunen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommune (lat. communis ‚allgemein, gemeinschaftlich‘),

als Adjektiv kommunal, steht für:

    • politische Gemeinde, bzw. Gemeindeebene, die lokalen Gebietskörperschaften, siehe Gemeinde
    • Kommunalebene, die national unterste räumlich-administrative Staatsgliederung, siehe politische Ebene
        • ein organisatorisches Prinzip der mittelalterlichen Stadt, siehe Kommune (Mittelalter)
        • Gebietskörperschaften von Grönland, siehe Kommune (Grönland)
        • eine Lebensgemeinschaft nicht miteinander verwandter Menschen, siehe Kommune (Lebensgemeinschaft)(siehe auch Kommune 1)
        • eine seltene Art von Genossenschaft, in der sich die Mitgliedschaft nach abstrakten Kriterien (z. B. Wohnsitz) richtet
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?