Was sind Heavy-Gitarren/Bässe?

6 Antworten

zum Teil würde ich das als Werbegag abtun, zum Teil liegt es in deren Optik. Aber das ist eben nur ein Teil.

Im Heavy-Bereich experimentiert man häufiger mit anderen Stimmungen (statt E-A-D-G nimmt man z.B. H-E-A-D beim Bass) und es mag sein, dass verschiedene Modelle dieses konstruktiv berücksichtigen.

Bei Gitarren spielen viele HM-Gitarreros überwiegend Powerchords - das mag auf bestimmten Hälsen/Griffbrettern leichter gehen als auf anderen (normalen). 

Eine gewisse Robustheit bei diesem Genre ist ebenfalls von Vorteil, sowohl beim Bass als auch bei der Gitarre.

Da gibts schin ein, zwei Unterschiede. Die  Heavy Gitarren (wie Thomann sie nennt) sind für absolutes High Gain und dessen Genres gebaut (Metal, Metalcore, Hardcore). In den andern Rubriken finden sich zwar auch Gitarren, die man dafür nutzen kann, sind aber eben nicht so konsequent darauf konzipiert.

Sehr viele Heavy Gitarren, haben andere Hölzer und 24 statt 22 Bünde. Zudem sind die Pickups für High Gain konstruiert (was sich besonders bei den preisgünstigen Gitarren oftmals in mangelndem Low Gain Vermögen auswirken kann). Oftmals sind da aktive PUs drinnen. Und auch das Aussehen ist radikaler, als Single oder Double Cut Modelle.

Im Endeffekt sind Heavy-Gitarren/Bässe einfach E-Gitarren und E-Bässe, die aufgrund ihres Designs aggressiver oder rockiger aussehen. 


Manche wenige (z. B. die Warlock) haben in der Tat einen etwas stärkeren, bissigeren Klang mit einem Hang zur Kälte.



Ein relevanter Unterschied ist jedoch, dass diese Instrumente mehr Bünde haben. Eine Heavy-Gitarre hat z. B. 24-25 Bünde, statt der regulären 22. Außerdem sind sie verhältnismäßig robust, massig und/oder groß.



Auch haben sie von Werk an eine niedrigere Saitenlage, die ich persönlich eigentlich immer anpasse, weil ich Heavy-Gitarren genauso spiele, wie normale Gitarren.

Was möchtest Du wissen?