Was sind Grundheizkosten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gemäß Heizkostenverordnung ist der Vermiter verpflichtet (mit wenigen Ausnahmen), nach Verbrauch abzurechnen. Das bedeutet, dass die Heiz-und Wassererwärmungskosten nicht nur nach Wohnfläche sondern auch nach gemessenem Verbrauch abgerechnet werden müssen. Erfolgt das so nicht, darf der Mieter diese Kosten um 15% kürzen. Das Verhältnis WF zu VK kann 50:50 oder 30:70 betragen. Das bedeutet auf die Gesamtkosten bezogen, dass 50% nach deiner anteiligen Wohnfläche und 50% nach ermitteltem anteiligen Verbrauch zu berechnen sind (wie bei dir zutreffend). Es kann auch vereinbart werden, dass das Verhältnis 30% WF und 70% VK beträgt.

Wenn nun deine Nachbarn viel heizen, du aber sparsam, erhöht sich überproportional dein Anteil der wohnflächenabhängigen Heizkosten (sog. Grundkosten). Das ist beim Verhälnis 50:50 besonders gravierend.

Der Vermieter ist verpflichtet, in die Berechnung der Gesamtkosten (und folgernd der anteilgen Kosten für die jeweilige Wohnung) den Leerstand mit einzubeziehen zum gleichen Verhältnis wie für die vermieteten Wohnungen. Deren anteilige Kosten muss der Vermieter selber tragen. Du musst also darauf achten, dass in deiner Abrechnung immer die Gesamtwohnfläche des Hauses  beim Wohnflächenanteil zu Grunde gelegt wird und nicht nur die vermietete. Im Leerstand müssen auch die Heizkostenverteiler abgelesen werden um dessen Verbrauch  wie in deiner Wohnung zu ermitteln. Du hast das Recht, Einsichtnahme in die Berechnung aller Wohnungen auszuüben, um zu schaun, ob die Berechnung insgesamt in Ordnung ist. Eine Verweigerung wegen angebl. Datenschutz ist unzulässig.

Grundheizkosten sind der Teil der Gesamtkosten der Heizanlage, der verbrauchsunabhängig nach der Wohnfläche abgerechnet wird.

Für diesen ist es irrelevant ob alle Wohnungen vermietet sind oder nicht. Denn die Wohnfläche bleibt konstant. Die Kosten der leer stehenden Wohnungen muß der Vermieter tragen.

Mehr zahlen müssen Mieter wenn, so kurios es klingen mag, wenn, weil z. B. viele Wohnungen im Haus leer stehen, der Gesamtverbrauch  extrem gering ist. Denn die Gesamtheizkosten sind ja die gleichen.

Simples Beispiel:

Verbrauchskosten gesamt 1000 € - Gesamteinheiten 1000

Dann kostet logischerweise 1 Einheit 1 €

Verbrauchskosten gesamt 1000 € - Gesamteinheiten aber nur 500 weil die Hälfte der Wohnungen leer steht und daher kein bzw. nur minimaler Verbrauch vorliegt.

Dann kostet die Einheit das Doppelte.

Sie ist nur am WE zu hause zahlt aber trotzdem 90 euro im Monat für Heizung.Wie kann es überhaupt sein?

Heizkosten sind je erst mal nur ein Mittelwert eines ganzen Jahres mit und ohne Heizmonate. In den Heizmonaten können die tatsächlichen Heizkosten 2 - 3 x so hoch wie die gezahlten sein, in den heizfreien Monaten dagegen dagegen nur ein Zehntel oder gar Null.

90 € für welche Wohnfläche und ist die Warmwasseraufbereitung dabei?

Der Durchschnitt Heizkosten ist inzwischen bei bis zu 1,50 € pro m² angekommen.

Bei Zentralheizung (Gas oder Öl) wohlgemerkt. Fernwärme ist mit bis zu 1,90 € wesentlich teurer.

Habt Ihr einen Ablesedienst, also auch so Teile an den einzelnen Heizkörpern? Dann wäre Deine Sorge, dass Du für verbracuhsintensive Nachbarn mitbezahlst halbwegs unbegründet.

Ja haben wir.. das sind ja die Verbrauchskosten.. aber andere 50 % von den Gesamtheizkosten sind ja die Grundkosten das ist meine Frage, was damit gemeint ist und wie sie entstehen.

0
@Dergenthiner

Sorry, den Teil hatte ich vergessen. Grundkosten können sich folgendermassen zusammensetzen:

Kosten der Lieferung dieses Brennstoffs,die Stromkosten für den Betrieb der Heizanlage,die Kosten der Bedienung, Überwachung und Pflege der Heizanlage,die Kosten der regelmäßigen Prüfung ihrer Betriebsbereitschaft und -sicherheit sowie der Einstellung durch einen Fachmann,die Kosten der Reinigung der Anlage und des Betriebsraums,die Kosten der Messungen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz,die Kosten der Anmietung oder anderer Arten der Gebrauchsüberlassung einer Ausstattung zur Verbrauchserfassung,die Kosten der Verwendung einer Ausstattung zur Verbrauchserfassung,die Kosten der Eichung,die Kosten der Berechnung und Aufteilung und die Kosten der Verbrauchsanalyse.

0
@Wummel1975

600 euro im Jahr pro Wohnung? Wenn von 10 Wohnungen 4 vermietet sind? Das kommt mir so viel vor.

0
@Dergenthiner

Du musst aufpassen, dass Dein Vermieter nicht versucht die Leerstände auf andere Mieter abzuwälzen.Das ist nicht zulässig. Die anteiligen Umlagen (der Grundkosten) auf die Leerstände muss er jeweils selbst zahlen.

0
@Wummel1975

@Wummel

Daraus setzten sich die Gesamtkosten der Heizanlage zusammen, die dann in Grund- und Verbrauchskosten unterteilt werden.

0
@anitari

Hatte ich nicht nur die Grundkosten aufgeführt? Der Brennstoff, ggf. Warmwasser käme extra. Oder an welcher Stelle hakts bei mir?

0
@Wummel1975

Oder an welcher Stelle hakts bei mir?

Mit Verlaub, ja;-)

Die sog. Grundkosten ist der Teil der Heizkosten der verbrauchsunabhängig, nach der Wohnfläche abgerechnet wird.

Also 30 oder 50 % der Gesamtkosten der Heizungsanlage.

0

Ich möchte nicht in meiner Wohnung weiter wohnen was tun?

Weil man hört jeden Ton von nachbarn. Hund bellt dann unten drunter klavier und rumpeln. Nach 22 Uhr rumpelt es am lautesten. In andere wohnungen habe ich so was nie erlebt. Unser Wohnung ist sehr hellhörig und wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus. Ausziehen oder nicht? Man hört übertags ständig rumpeln. Ohrstöpseln helfen gut aber ich kann nicht mit meinen Eltern reden und wenn sie mich rufen oder was sagen höre ich damit schlecht. Und sie wollen das ich es aus lasse. Aber halte mit den Geräusche n nicht aus weil ich meine Ruhe haben will wenn ich zu Hause bin.

...zur Frage

Schloss austauschen im Eingangsbereich wenn Mieter nicht mehr zahlt

hi, mein schwiegervater hat ein haus mit mehreren wohnungen. jetzt ist der fall eingetreten das ein mieter ins ausland gefahren ist und nicht mehr zahlt. sind schon 2 monate her. kann der eigentümer jetzt im eingangsbereich, nicht das wohnungsschloss vom mieter sondern unten im eingangsbereich , das schloss austauschen, um zu verhindern, das der alte mieter in einer nacht und nebelaktion wieder nach hause kommt und seine sachen rausräumt?

welche rechte hat noch der eigentümer in einem fall, wenn ein mieter nicht zahlt. kann man solche klauseln nicht im mietvertrag mit integrieren?

vielen dank für eine info

...zur Frage

Kann man das Gas im Haus selber wieder einschalten?

Bei mir wurde heute das Gas abgestellt, die wollten auf der Straße irgendwas machen. Als die das wieder anstellen wollten war ich nicht zu hause. Die anderen Wohnungen sind wieder eingeschaltet.

Nun ist im Keller über den Gaszähler der Gashahn um 90° auf "geschlossen" gedreht.

Natürlich springt die Gasheizung nicht an. Natürlich gibt es weder Heizung noch warmes Wasser. Natürlich haben die das nicht angekündigt.

Ich überlege, ob ich den Gashahn auch selbst wieder auf "ein" drehen kann und die Gasheizung einfach mal mit "reset" bzw. "aus/ein" wieder starte.

Was denkt ihr?

...zur Frage

Heizkosten für 48qm über 1000€

hab letze woche meine betriebskostenabrechnung bekommen.... da schlagen meine heizkosten mit 1092€ für 12 monate abrechnungszeitraum völligst rein....und ich muss dazu sagen, bin immer ein sparer in sachen heizung ^^

habe eine 48qm wohnung im dachgeschoss (mehrfamilienhaus) zahle vorraus jeden monat 100 € jetzt soll ich fast 700€ nachzahlen .....FÜR48m²???????????????

am besten find ich ja.... heizkosten für 899m² (das ganze haus) = 11.679,67€ heizkosten für 48m² (meine wohnung) = 1092,06 das ist dochg eigentlch unlogisch bei 11 mitpartein??? zahle ich ja eigentlich ein zehntel.....obwohl ich nur 48m² habe, uind andere villleicht 60 oder so...

kann mir wer helfen?????

...zur Frage

Heizt man in einer innen liegenden Wohnung weniger?

Kurze Frage:

Muss man in einer Wohnung, bei der links, rechts und unten Nachbarn sind, weniger heizen bzw. kühlen diese Wohnungen langsamer aus, weil sie innen im Gebäude „geschützt“ durch die Wärme der anderen liegen? Immerhin gibt es weniger Außenwände und dafür mehr Innenwände direkt neben den Nachbarn. Diese Wände kühlen dadurch, dass die Nachbarn mitheizen ja weniger schnell aus als die Außenwände. Haben Wohnungen, die innen liegen, im Winter somit einen gewissen Wärmevorteil? Ich hoffe es ist klar, worauf ich hinaus will :-)

Oder ist darin ein Denkfehler? Danke im Voraus :-)

...zur Frage

Heizkosten im Vergleich zu anderen Wohnungen im Haus extrem höher.

Hallo zusammen,

wir haben vor kurzem unsere Nebenkostenabrechnung bekommen und uns wurde eine deftige Nachzahlung veranschlagt. Grund dafür sind die Heizkosten. Es handelt sich dabei um eine teilweise sanierte Altbauwohnung (Fenster sind z.B. erst 3 Jahre alt).

Unsere Heizkosten betragen laut Abrechnung im Zeitraum von einem Jahr 1670 € bei einer Wohnfläche von etwa 100qm. Unsere Heizung war allerdings fast immer ausgeschaltet! Natürlich weiß ich, dass Heizungen Temperaturfühler haben und auch ausgeschaltet im Winter heizen, wenn die Außentemperatur zu kühl ist. Skeptisch wurde ich erst, als wir bei den Nachbarn nachfragten. Unsere direkten Nachbarn im gleicehn Stock: 530 € Heizkosten auf 50qm. Ein Stockwerk weiter oben: 930 € auf 84qm. Eine weitere Wohnung: 540 € auf 36qm, 312 € auf 25 qm, 594@ auf 66qm. Das sind alles Werte um die 10 € / qm. Wir haben 16,7 € / qm obwohl unsere Heizung ausgeschalten ist. Wie kann das sein??

Einziger vergleichbarer Wert: Im Erdgeschoss unter unserer Wohnung befindet sich eine Versicherung, die etwa 2400 € auf etwa 150qm zahlt. Wir hatten schon immer den Verdacht, dass diese sehr viel heizt, da es bei uns gerade im Frühjahr extrem warm in der Wohnung ist und diese Wärme irgendwie aus dem Boden heraufzieht.

Meine Frage ist nun deshalb: Ich habe keinen Plan, wie so ein Heizungssystem im ganzen Haus funktioniert. Kann es sein, dass wir aufgrund des Heizkreislaufes einen höheren Verbrauch haben, weil die Räume unter uns ihre Heizung extrem hoch stellen? Wenn ja: Kann man etwas dagegen unternehmen?

Ich fühle mich wirklich ein wenig verarscht und kann nicht verstehen, warum wir 50% höhere Heizkosten haben, als jede andere Privatwohnung in diesem Haus!

Viele Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?