Was sind genau Panama Papers bzw. Briefkastenfirmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Briefkastenfirmen sind Unternehmen, die z.B. in einer Steueroase angemeldet sind, aber über nicht mehr als ein Konto und eine Adresse verfügen. 

Eine Steueroase ist primär ein Ort, an dem die Kapital-, Einkommens- oder Unternehmenssteuern geringer sind als in der EU oder den USA und mit dem es kein bilaterales Steuerabkommen gibt, so dass Kapital, wenn es z.B. nach Hongkong transferiert wird, dem deutschen Fiskus entzogen ist. 

Ein Beispiel für eine Briefkastenfirma scheint z.B. die Cavete Global Limited, ein Unternehmen der ddvg AG, die wiederum zu 100% der SPD gehört:

https://sciencefiles.org/2016/04/08/hat-spd-eine-briefkastenfirma-in-hong-kong/

Bis jetzt hast du dich offensichtlich nicht nen Deut für Politik interessiert, sonst wüßtest du es.

Naja , eigentlich wollte ich nur wissen , Was die Definition davon ist . Tut mir leid, wenn ich mich falsch ausgedrückt habe. 😔

0
@Tekkitgamer50

Ich mach dir noch nicht mal nen großen Vorwurf, die Hauptschuld sehe ich bei den Lehrersleut`die irgendwelche Sachen den Schülern verklickern, die nicht aus dem wirklichen Leben geschöpft sind, so dass diese fast einschlafen.

0

Was möchtest Du wissen?