Was sind "galte" Kühe oder Rinder

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

galt (Adj.) [1vgl. gelt] (südd., österr., schweiz.): (von Kühen, Ziegen) keine Milch gebend: eine galte Kuh.

Als Galtvieh gelten also auch Ochsen und Kälber, da diese keine bzw, noch keine Milch geben. Auch Kühe, die zum Beispiel schon seit längerer Zeit kein Kalb mehr bekommen haben, geben irgendwann keine Milch mehr und sind "galt".

Die Kühe wurden also nicht extra gezüchtet, um ein zurückgebildetes Euter zu bekommen und keine Milch mehr zu geben. Deswegen erübrigt sich die Frage nach dem Zweck eigentlich...

Kühe geben nicht immer gleich viel Milch. Direkt nach der Geburt des Kalbes ist es sehr viel, und wird dann im Lauf eines Jahres immer weniger (in der Natur würde das Kalb dann ja auch keine Milch mehr brauchen und die Kuh würde es wegstoßen).

Damit sich das Euter wieder regenerieren kann und das neue Kalb in seinen letzten Wachstumswochen auch im Stall / auf der Weide alle Nährstoffe für sich hat, wird die Kuh also zwischen den Laktationen für eine Weile nicht gemolken, und das nennt sich in verschiedenen Gegenden anders: in Deutschland nennt man es "Trockenstellen" und die Kühe "Trockensteher", und der Schweiz heißen sie "Galtkühe".

Guckst Du zB da: http://tinyurl.com/33dafbf

Was möchtest Du wissen?