Was sind für euch deutsche schwere Wörter?

10 Antworten

Ich weiß zum Beispiel immer noch nicht was nun richtig ist: Alptraum oder Albtraum.
Bei solchen Worten fällt es mir einfach schwer, weil's nur um einen Buchstaben geht.

Schlimmer wird das ganze sogar noch wenn ich "angetrunken" versuche etwas zu schreiben, dann kann's sogar vorkommen dass ich das richtige Wort im Kopf habe, mir aber nicht mehr sicher bin welche Bedeutung es eigentlich hat.
Vor zwei Wochen zum Beispiel hatte ich das Wort "jähzornig" im Kopf, musste aber erst ein paar Sekunden überlegen ob die Bedeutung in dem Zusammenhang auch richtig ist.

Komitee ist für mich immer wieder eine Herausforderung, weil es im Gegensatz steht zu Kommission, engl. committee und lat. committere, deshalb schwindet sich immer wieder einmal ein doppeltes m oder t hinein. Manchmal schreibe ich dann zum Aus­gleich eines der anderen Wörter mit nur einem m.

Woher ich das weiß:Hobby – Angelesenes Wissen über Sprach­geschich­te und Grammatik

Alle Wörter, bei denen es mir so geht, sind keine deutschen Wörter, sondern maximal eingedeutschte Wörter.

Wobei ich immer aufpassen muss Standard richtig zu schreiben - da weiß ich aber wie es geht, muss ich nur auch machen.

___________

Inzwischen sind mir doch zwei Wörter eingefallen, wo ich immer überlegen muss, und eines sogar wirklich einfach ein deutsches Wort:

Litfaßsäule und Theater.

Mir geht es lediglich bei eingedeutschten Wörtern so. "Brillant" oder "Hämorrhoiden" wären hierfür beispiele.

Ich habe bis vor wenigen Jahren "Medaille" falsch geschrieben. :) Ging mir mit Billard auch so.

0

Mit der Schreibweise habe ich keine Probleme. Schwierig finde ich immer so Wörter denen man nicht gleich ansieht wie sie ausgesprochen werden.

Was möchtest Du wissen?