Was sind für dich Motive der Architektur?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Motiv als "interpretierbares Element" kannst du wörtlich verstehen als das Anstoßende, das Bewegende, den Beweggrund. - Welche Idee, welches sinnliche Empfinden steckt in dem Bauwerk?

Z. B.:

Die glatte, verspiegelte Fassade reflektiert den Himmel und das Licht und der Bau verliert so seinen wuchtigen, gigantischen Charakter ...

Der Glockenturm mit vielen Bogenfenstern erscheint leicht und fragil und lässt den Klang in alle Richtungen schallen ...

Das Wasserspiel in der Mitte der Fußgängerzone gibt lebendige Abwechslung zwischen den gleichförmigen Fassaden und lädt zum Verweilen und Betrachten ein ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fragestellung ist viel zu umfassend und würde einige Semester Architekturtheorie füllen. Am besten du vergleichst zwei Situationen. Einen innerstädtischen geschlossenen Platz und eine offene Stadtrandbebaung. Die großen Unterschiede sind zB Arten von Verkehr und Nutzungen (zB Kommerz - Wohnen). Am besten man geht immer von der Funktion von Gebäuden aus und schließt daraus auf die formalen Eelmente (Größe, Fassade....). Eigentlich verlangt die Frage irgendwie künstlerische Wischiwaschi-Antworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?