Was sind Freie Träger und was sind Feste Träger im sozialen Bereich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Freier Träger (Weitergeleitet von Freie Trägerschaft)

Als freier Träger wird in den Sozialgesetzbüchern ein Träger von Sozialhilfe, Kinder- und Jugendhilfe oder anderen Hilfemaßnahmen bzw. Angeboten bezeichnet, der nicht öffentlicher Träger (Gemeinde, Landkreis, Land, Bund) ist. In der engeren Wortbedeutung wird auch ein kommerzieller, gewinnorientierter, also privatgewerblicher Träger (z. B. ein Mutter-Kind-Heim als GmbH) nicht als freier Träger bezeichnet, womit sich der Kreis auf die gemeinnützigen Vereine, die gemeinnützigen Gesellschaften sowie die Wohlfahrtsverbände beschränken würde.

Zunehmend drängen in allen Bereichen sozialer Dienstleistungen auch kommerzielle Anbieter auf den Markt. Während diese früher zumeist von der öffentlichen Finanzierung ausgeschlossen waren, sind hier deutliche Veränderungen zu verzeichnen. Somit verwischen sich die Grenzen und eine eindeutige Bestimmung des Begriffs „freier Träger“ ist kaum noch möglich.

Auch wird bezweifelt, dass die zuweilen bestehende Privilegierung der traditionellen freien Träger bei der öffentlichen Bezuschussung mit dem europäischen Wettbewerbsrecht vereinbar ist, sodass eine weitere Entwicklung der Trägerlandschaft zu erwarten ist.

0
@newcomer

Danke an alle ihr habt mir sehr geholfen!!!

find ich voll geil..

ich hoffe ihr seid alle erzieher/innen? ;-)

:D ne spaß :D

danke danke!

0
@newcomer

hi,newcomer, die heutige Entwicklung beschreibst du zutreffend. Aber die >Aufklärung über das "Frei" an freien Trägern fehlt etwas: Es sind dies nicht "freie", sondern in der Regel Tendenzbetriebe mit einer bewusst gewollten weltanschaulichen bzw. konfessionellen Ausrichtung, also weniger "freie" sondern eher "einseitige" Träger. Diese versuchen oft immer noch, die einzig wirklich frei arbeitenden, das sind die öffentlichen , kommunalen oder staatlichen Träger, zurückzudrängen, z. B. wenns an die Geldtöpfe geht, die von den gesamten Bürgern bekanntlich gefüllt werden (Steuern). Seit 1920/21 gibt es diesen Machtkampf zwischen Staat und "privaten" ( "privat" ist treffender als "freien") Trägern, den diese z.T. gewonnen haben, was u. a. zu Planungsunsicherheiten im öffentlichen Verwaltungen und im staatlichen Handeln führt. Dieser Zustand ist in Europa einmalig.

0

Schulamt, Jugendamt -sind staatliche also"feste Träger" freie Träger sind private Einrichtungen mit staatlicher Erlaubnis

freie träger sind z.b. elterniniativen,vereine etc.feste träger sind kirchen,awo,caritas etc

Feste Träger sind meines wissens Kitas die von der Stadt gefördert werden und freie Träger Kitas die von Organisationen wie z.B. Sozialprojekte (DRK, Jugendorganisationen ect.) gefördert werden.

Was möchtest Du wissen?