Was sind Floskeln?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Floskel (lateinisch flosculus: 'Blümchen') bezeichnet in der Rhetorik der Antike einen Denkspruch oder eine Sentenz, später eine rein formale Redewendung oder Redensart.

Beispiele für solche meist sinnleeren Floskeln sind: halt ebenan der/dieser Stellesozusagendementsprechenddiesbezüglichletztendlich (statt letztlich oder endlich), im Endeffektein Stück weitgesetzt den Fallnicht wirklichehsage ich jetzt malich würde meinenin der Hinsichtin der Situation vor Ortist ja nicht an demmehr oder minder/weniger(ich sage) nochmal/noch einmalvom Prinzip/Grundsatz/Ding hervon daher gesehenvon der Sache herich denkewie gesagt (wobei der hierauf genannte Inhalt nicht zwangsweise bereits gesagt wurde), wenn man so will / wenn Sie so wollenquasi.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Floskel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Floskeln sind Redensarten. Das kann zB. ein Satz sein, das man einfach so runterleiert wie: "Danke der Nachfrage". Platzhalter, wenn man nicht weiß, was man noch sagen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat das mit Anime zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sakurami
25.02.2016, 07:33

Nichts

0
Kommentar von SakataGintoki1
25.02.2016, 07:33

Dann schreibs net in die Kategorie

0

"Mit großen Interesse habe ich ihre Anzeige gelesen" ist eine Floskel.

Floskeln sind Sätze, die jeder Mensch kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Floskel: "Wir werden veranlassen, dass die Opfer und ihre Angehörigen schnell und unbürokratisch entschädigt werden"

Warum ist das eine Floskel? Darum: Wer wird es veranlassen? Wann wird er es veranlassen? Wird er nur eine Empfehlung abgeben oder hat er schon konkret die finanziellen Mittel bereitgestellt? Wie schnell ist schnell? Was bedeutet in diesem Zusammenhang unbürokratisch? Wer sorgt dafür, dass das, was geschehen soll, dann wirklich auch geschieht? Welche Möglichkeiten haben Opfer, ohne teuren Anwalt "unbürokratisch" die ihnen zugesprochene Entschädigungen abzuholen? Und wo sollen sie dann überhaupt hingehen?

Floskeln (vor allem von Politikern) erkennt man daran, dass sie keine konkreten Fakten benennen, sondern in der Regel mit folgenden Worten beginnen:

"Es muss endlich aufhören, dass...", "Wir müssen...", "Wir sollten....", "Es wird Zeit, dass...", "Unsere Partei fordert schon seit Jahren, dass...", "Wir würden ja gerne, wenn...", "Wenn uns der entsprechende politische/finanzielle Spielraum gegeben wäre, hätten wir schon längst...", "Natürlich muss hier etwas geschehen, dass sagen wir bereits seit...", "Wir würden ja gerne, aber im Hinblick auf die Erhaltung von Arbeitsplätzen..." usw., usw., usw.

Genau genommen ist sogar "Guten Tag, wie geht's?" eine Floskel. Erstens ist ein Tag, der für mich gut ist, das für andere noch lange nicht, zweitens interessiert es mich nicht die Bohne, wie es dem anderen geht, es würde mich sogar nerrven, wenn er zu einem längeren Befindlichkeitsbericht ansetzen würde, drittens, was nützt es dem anderen, wenn ich weiß, dass es ihm schlecht (oder gut) geht, ich hätte ja niemals ernsthaft vor, ihn zu trösten, ihm zu helfen oder mit ihm gemeinsam zu jubeln?

Floskeln enthalten keine wirklichen Informationen, sondern sind allenfalls ein (oft dürftiges) Schmiermittel im täglichen sozialen Umgang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Floskeln sind Worthülsen ohne relevanten Inhalt, "Sprechblasen" sozusagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Redewendungen, die wenig bedeuten; Allgemeinplätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine nichtssagende Redensart oder eine leere Redewendung.

Zum Beispiel:

"So halt", "mehr oder weniger", "im Endeffekt"

Redewendungen, die man so irgendwo einbaut und die immer wieder auftreten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?