Was sind eure Top-Spartipps bei Lebensmitteln?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auch wenn es nicht das ist, was du hören möchtest, gebe ich dir einen guten Rat: es gibt viel bessere Wege Geld zu sparen als bei den Lebensmitteln. Klar, du kannst billiges Fleisch und Wurst vom Discounter kaufen. Backwaren vom SB-Bäcker statt bei der Bäckerei. Billiges Bratfett statt gutem Olivenöl. Darunter leidet nicht nur die Wirtschaftskraft deiner Region, sondern auch die Natur und zuletzt dein eigener Körper.

Es gibt kein Land, das so wenig Geld für Lebensmittel ausgibt (in Realtion zum Einkommen) wie wir Deutschen. Das sollte uns eigentlich zu denken geben. Ich rate dir dringend, in qualitative Lebensmittel zu investieren und lieber bei anderen Produkten zu sparen. Gut...Nudeln, Reis und Co - da ist der Unterschied nicht groß. Aber Fleisch und Wurst und selbst Gemüse...da würde ich nicht sparen.

Außerdem: reduziere deinen Konsum. Überleg dir bei jedem Kauf: brauche ich das? Verbrauche deine Reste und wirf nichts weg. Vielleicht ist ja auch Containern eine Option für dich (sei dir aber klar darüber, dass es nicht ganz legal ist).

Man kann doch in fast allen deutschen Supermärkten relativ günstig einkaufen. Bei Großpackungen und Sonderangeboten kann man meist immer noch mal ordentlich sparen. Das ist natürlich aber nur mit Lebensmitteln möglich, die auch lange haltbar sind - am besten sogar noch im Speiseschrank und nicht im Kühlschrank. Willst du regelmäßig frisch und gesund kochen - vielleicht sogar noch mit Bioprodukten - ist das mit mehr Ausgaben verbunden.

Brot vom Vortag bekommst Du beim Bäcker oft zum halben Preis. Am Samstag späten Nachmittag werden oft Obst und Gemüse im Preis reduziert, weil es am kommenden Montag nicht mehr verkauft werden kann. In der Kühltheke des Supermarktes nach der Ecke suchen, in der die Artikel mit den bald auslaufenden MHDs liegen, diese sind auch super reduziert.

Der beste Spartipp beim Brot - selber backen. Käse und Aufschnitt kaufe ich im Supermarkt am Bedienthresen und zwar nur die Angebote, die sind wesentlicher günstiger als die abgepackte Ware. Obst und Gemüse lose im Supermarkt oder besser auf dem Wochenmarkt kaufen, die Menge, die man auch wirklich nur braucht . Auch wenn die Großpackungen im Discounter erst günstig erscheinen, kauft man meist zuviel und schmeisst es dann weg. Wochenessensplan erstellen und nur die Zutaten dafür einkaufen. Bleibt etwas übrig - einfrieren, und diese Portion beim nächsten Essensplan berücksichtigen. Ich kaufe sehr gerne in türkischen Märkten, dass Fleisch ist spitze und günstig, das Gemüse und Obst muss teilweise schnell verbraucht werden, aber dann kocht man mal ne Gemüsesuppe und friert die portionsweise ein.

In vielen Supermärkten/Discountern gibt es Körbe oder Ecken im Regal mit Lebensmitteln, die kurz vor dem Ablauf des MHD und daher preisreduziert sind. Auch lohnt es sich, am Samstag nach 18 Uhr einkaufen zu gehen, weil dann oft Gemüse im Preis heruntergesetzt wird. Wenn Du Werbeprospekte bekommst, keinesfalls wegwerfen, sondern "studieren". Oft gibt es Produkt-Angebote, die Du mit einem Rabatt-Coupon kombinieren und dadurch sehr günstig bekommen kannst.

Mach dir eine Einkaufsliste. Am besten nur mit Produkten, die du auch wirklich brauchst und nicht einfach etwas, weils gut klingt oder ähnliches. Geh auf keinen Fall hungrig einkaufen, dass kostet dich auch viel. Und achte nicht auf die Marke, kauf das günstigste. Das ist sowieso meistens von der Qualität gleich.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. :)

Im Discounter einkaufen.

kartoffeln, sie sind komplette lebenmittel und sind preiswert, man kann nur davon leben ohne mangelerscheinungen zu bekommen (natürlich nicht als pommes frittes, sondern gebacken/gekocht, am besten in der schale)

Was möchtest Du wissen?