Was sind eure Lieblingstiere und habt ihr selbst Haustiere?

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, ich halte jetzt seit ca 6 Monaten einen Zwerghamster. Hamster mag ich zwar gerne, aber sind nicht meine Lieblingstiere. Ka, aber irgendwie finde ich es komisch, Haustiere als Lieblingstiere zu haben. Haustiere sind halt Haustiere und da liebe ich alle...ka unlogisch aber ist halt so xD

Nun kommt meine "Lieblings Tier -Story":

Also seit immer eigentlich liebe ich Tiere. Ich so von der Spielgruppe bis zu der 3. Klasse vielleicht, immer gesagt, dass der Affe mein Lieblingstier ist. Das war halt so ein Standart Tier und irgendwie habe ich es dann als mein Lieblingstier betitelt. Ich hab halt irgendwie die einfach gemocht, auch wenn ich sie eigentlich gleich mochte wie auch andere Tiere. Waren irgendwie einfach mein Lieblingstier...als ich dann wusste, was Totenkopfäffchen sind, hab ich halt immer gesagt, dass ich die am meisten mag, weil sie süss sind. Die sind ja auch süss, aber das war halt irgendwie eher so "ja süsse Tiere muss man ja mögen und ich mag Affen also mag ich die auch"

Dann habe ich mich immer mehr gefragt, warum das überhaupt meine Lieblingstiere sind und rausgefunden, dass es eigentlich keinen Grund gibt. Vielleicht fand ich das dann auch irgendwie kindisch, das es halt so war...also waren sie nicht mehr mein Lieblingstier. Ich hab dann lange kein Lieblingstier gehabt und halt immer so überlegt. Irgendwie kam mir richtig oft ein Wiesel in den Sinn, eigentlich auch keine Begründung, aber im Kopf dachte ich, auch wenn es eigentlich wieder nicht so war, das das halt mein Lieblingstier sein könnte. Zu dem Zeitpunkt habe ich halt immer so überlegt was für Tiere cool sind und dann auch an verschiedene Tiere gedacht.

Aber dann habe ich mich halt dazu entschieden, dass ich wirklich kein Lieblingstier habe. Ich habe dann das immer gesagt, aber noch ergänzt, dass ich Katzen sehr mag weil ich auch die Buchreihe Warrior Cats lese. Bis vor so einem halben Jahr, war es dann halt so. (bin übrigens immer noch jugendlich jetzt)

Aber dann kam der Moment als ich plötzlich wieder ein Lieblingstier hatte. Ich habe manchmal so Phasen wo ich verschiedene Sachen immer auf YouTube schaue. Diesmal war es, das ich mich viel über Tierversuchslabore informiert habe. Da habe ich dann immer gesehen, dass da auch Affen drin sind. Fand das ja höchst traurig. Hab dann irgendwie auch wieder mehr über Affen gelesen und paar Videos geschaut und plötzlich habe ich ein Video gesehen, wo Affen, die sonst ihr ganzes Leben in solchen Laboren waren, das erste mal nach draussen in ein Aussengehege durften. Das waren Schimpansen. Da habe ich rausgefunden, wie Menschenählich und wundervoll diese Tiere sind. Die Affen haben sich echt umarmt, als sie frische Luft rochen. Das fand ich echt so berührend, von da an waren das wieder meine Lieblingstiere. Jetzt sind halt wie gesagt Schimpansen, oder allgemein Menschenaffen meine Lieblingstiere. Finde sie einfach so faszinierend.

Hier das angesprochene Video:

https://www.youtube.com/watch?v=AyGq5f5M1tM (bei Minute 1:09 ist die besagte Szene) Hab jetzt nur so ein komisches "Nachrichten" Video darüber gefunden, aber diese Szene ist da ja auch drin.

Ich weiss auch nicht, warum ich gerade eine ganze Buchreihe hier geschrieben habe, aber wenn ich mal im Schreiben drin bin, endet das nie lol

(ka ob sich das jetzt jemand durchgelesen hat)

Und ob sich das wer durchgelesen hat 😉

1

Meine Lieblingstiere sind zweifellos Hunde! Ich liebe Hunde, die Beziehung die man mit ihnen aufbauen kann und sogar die Arbeit, die sie machen.

Ich selbst hatte bis jetzt in meinem Leben zwei Hunde, drei Kaninchen, drei Farbmäuse, zwei Wüstenrennmäuse, drei Ratten, eine Schlange, eine Vogelspinne, ein (Pflege)pony und verschiedene Vögelarten. Jedes dieser Tiere ist mir irgendwie ans Herz gewachsen, auf deren eigenen Weise. Demnächst kommen wahrscheinlich Schildkröten und ein weiterer Hund auf die Liste, falls alles klappen sollte! :)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich hatte selbst schon einige Tiere. Vor allem Hunde & Mäuse

Wir haben als Familie eine Katze (Freigänger), die schon gut 14 Jahre alt ist. Sie ist aber schon eher ein Tiger und kein Kuscheltier, das darf sie aber auch sein.

Ich selbst habe einen Zwerghamster. Er ist nun auch etwas über zwei Jahre alt (für Hamster schon alt) und sehr neugierig und aufgeweckt. Ein super Kerlchen! Davor hatte ich auch schon zwei (weibliche) Zwerge, natürlich nacheinander.

Ich mag ziemlich alle Haustiere und auch sonst mag ich Tiere und informiere mich sehr fest darüber. Ich reite auch (Western) und mag deshalb Pferde sehr gerne, ich wünsche mir schon lange einen Hund (aufgrund der Lage momentan nicht möglich) und später möchte ich gerne Hühner.

Ich finde Tiere faszinierend und beobachte sie sehr gerne.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe seit Jahren Hamster

Meine Lieblingstiere sind Vögel, besonders mag ich Papageien aller Art und Greifvögel (da besonders die Harpyien).

Meine Haustiere:

6 Zebrafinken, 60-70 Wellensittiche, 2 Katzen und momentan leider nur noch ein Meerschweinchen (aber bald kommt wieder ein 2tes dazu)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ach, ob ich ein Lieblingstier habe, weiß ich nicht. Ich reite sehr gerne, und manchmal kommt natürlich der Wunsch nach einem eigenen Pferd auf. Aber ob ich das wirklich will...? Ich weiß nicht.

Würde ich nicht dafür ungeeignet wohnen, hätte ich jedenfalls recht gerne wieder eine Katz, unbedingt Freigänger. Eine Katze oder ein Hund machen die Wohnung wohnlicher, aber die Katze strahlt mehr Ruhe aus und ist weniger anspruchsvoll. Auch brauche ich die starke Anhänglichkeit eines Hundes nicht mehr, sie wäre mir eher lästig.

(Als Jugendliche hatte ich allerhand unterschiedliche Tiere, von Farbmäusen bis hin zum Pferd...)

Was möchtest Du wissen?