Was sind eure besten Tipps um Streit in der Beziehung zu vermeiden oder zu klären?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Bei richtigen Streit würde ich versuch, dass immer sofort bzw. so schnell wie möglich anzugehen und zu lösen. Ruhe bewahren ist das A und O. Wichtig ist auch, dass man versucht alles genau so zu sagen, wie man es auch meint. Dein Gegenüber kann deine Gedanken nicht lesen, nur das interpretieren was er hört.

Kleinigkeiten sollten durch Kompromisse lösbar sein.

MiaMiri26 07.07.2017, 08:06

Hast du Tipps zum Ruhe bewahren, wenn dein Gegenüber dich provoziert?

0
10Meter20Kilo 07.07.2017, 08:14
@MiaMiri26

Meinungsverschiedenheiten sind immer schwer, besonders wenn dein Gegenüber dich provoziert.

Ich kann dir sagen was definitiv destruktiv ist: mit Trotz reagieren.

Mir hat es immer geholfen, wenn ich mich auf das eigentlich Problem konzentriere anstatt auf die Person. Soll heißen, dass es egal wäre mit wem ich den Streit habe, weil ich grundsätzlich Streit hasse und deswegen diesen auch so schnell wie möglich eliminieren möchte. Auch hier sollte es immer bis zum Ende abgesprochen werden und keine halbherzigen Lösungen finden.

Wenn dein Partner provziert könntest du auch versuchen ihn zur Sachlichkeit zu überreden. Also das er detailliert schildert was ihn stört, darauf hin kannst du eine bessere Argumentations-Basis aufbauen. Versuche direkt auf seine Aussagen einzugehen.

Hmm. Auch wenn es verlockend ist, bei Streit solltest du versuchen dich NICHT von deinen Emotionen leiten zu lassen. Wie gesagt: Sachlich bleiben und auf das Problem konzentrien, anstatt auf die Person. Das hilft mir meistens!

1

Meinungsverschiedenheiten sind nie zu vermeiden. Wer erwachsen genug ist, kann aber durch Reden und den Willen, Kompromisse einzugehen, zu einer Lösung finden.

Wer ständig Auseinandersetzungen provoziert, bekommt eine klare Ansage. Und versteht er sie nicht, wird er entfernt.

Damit ein Streit garnicht erst entsteht verusche ich mit meinem Partner offen über ALLES zu sprechen. Sobald mir auch etwas unklar ist oder ich merke das etwas zwischen uns nicht passt spreche ich es an.

Natürlich lassen sich Streitereien nie ganz vermeiden. Man sollte sich nur immer wieder ins Gedächtnis rufen welches Verhalten einem etwas bringt. Spätestens nach einem Streit sollte natürlich die Aussprache erfolgen.

vermeiden sollte man es nie. Wenn sich etwas aufbaut sollte man lieber seinen ärger luft machen anstatt es weiter brodeln lassen. Wenn der Streit dann im vollen gang ist ist es wichtig auch wirklich alles zu sagen was stört, auch wenn es mal lauter wird. danach sollte man sich gedanken machen was der andere und man selbst gesagt hat. Nach einer kurzen pause sollte man ausführlich über die punkte sprechen.

solch ein streit lässt sich aber natürlich im vorhinein am besten vermeiden wenn man gleich probleme anspricht und nicht darauf wartet bis sich mehrere anhäufen und man schließlich eskaliert

Ich bin z. B. ganz schlimm bei sowas.

Wenn mein Freund und ich streiten, hasse ich es, wenn er ruhig redet das provoziert mich richtig. Es gibt bei uns mehrere Möglichkeiten.

Man gibt bei einem Streit sehr ungern einen Fehler zu, genau so wie mein Freund und ich. Wir haben da aber so unsere eigene Methode gelernt wo wir verstehen, wann sich der Partner entschuldigt ohne es auszusprechen.

Möglichkeit 1:

Wir streiten, schreien evtl. und irgendwann zieht es, entweder er oder ich, ins lächerliche und zwar so sehr das wir beide anfangen müssen zu lachen und somit dann kein Streit mehr da ist, reden danach aber trotzdem ruhig und sachlich, was denn jetzt eigentlich für ein Problem war.

Möglichkeit 2:

Wir streiten, meistens geht er dann und sagt er möchte seine ruhe haben, ich (meistens ich, er kommt aber auch ab und zu auf mich zu) geh dann aber meistens zu ihm nach 10 Minuten, umarme und küsse ihn, reden auch danach ruhig und sachlich über das Problem.

Möglichkeit 3:

Streit - schreien - Versöhnung - Sex

Manche Streits sind notwendig und müssen ausgefochten werden, aber auch wenn (und das ist dabei oft der Fall) keine gemeinsame Lösung zu finden war, lebt man zumindest mit Akzeptanz weiter.

Ansonsten sind Streits immer vorrangig mit Respekt zu begegnen, amn darf niemals unter die Gürtellinie gehen, beleidigen oder verletzen (zumindest niemals körperlich, das ist völlig ausgeschlossen) und nun kommts:

Wenn beide genau wissen, es ist eine Lapalie, dann sagt man "sag mal Zopf" und beide hören auf, lachen sogar manchmal über sich selbst oder geben einfach Ruhe.

Also bei mir funktioniert das alles sehr gut und ich bin nu auch schon ein Weilchen verheiratet ;)

Zuhören vor Allem und nicht werten, was gesagt wird. Nicht einmal dann, wenn der Andere provozieren will. Schlimmstenfalls nur das hören, was gesagt wird.
Irgendwann kann man dann zusammen nach Lösungen suchen. Immer zuerst fragen, was der Andere vorschlagen würde. ZUHÖREN - DRÜBER NACHDENKEN - verhandeln.

Wichtig ist, dass man das Ganze nicht macht wenn einer grad auf 180 ist. Dann lieber erst einmal Pause und später reden. Man muss nicht alles sofort klären. So viel Zeit muss sein.

Vermeiden lassen sich Streitigkeiten nicht in einer Beziehung, sie gehören wohl oder übel mit dazu. Aber das bedeutet nicht, dass sie sich nicht gut lösen lassen.

Der Weg dort hin ist definitiv unterschiedlich, zumindest bei uns.

Manchmal ist es gut, sich eine kurze Zeit aus dem Weg zu gehen. So kann jeder über das Gesagte für sich im Einzelnen nachdenken und überlegen, ob der Andere denn tatsächlich so sehr im Unrecht lag. Danach kann man sich zusammensetzen und intensiv darüber sprechen, auf einer ruhigen Basis.

Bei anderen Streitigkeiten lässt sich dies sogar direkt anwenden, ohne dass man Zeit für sich selbst braucht. Das ist also komplett unterschiedlich und hängt sowohl vom Streitthema als auch der Intensität des Streites ab.

Das wichtigste sollte wohl sein, dass die Liebe zueinander durch diesen Streit nicht vergessen wird. Man sollte danach wieder aufeinander zu gehen können, sonst hat die Beziehung irgendwann keine Zukunft mehr.

es ist wichtig dem Partner "Feedback" zu geben

d.h. keine Schuldzuweisungen zu machen wie Immer musst du, das wäre nicht passiert wenn du,...

z.b. der Herd war schon wieder mal die ganze Nacht an

anstatt zu sagen du hast schon wieder nicht den Herd ausgemacht und es zum streit kommt (natürlich weil sich der andere verteidigen will)

ist es besser zu sagen gestern Nacht war der Herd wieder an, wir müssen künftig vor dem schlafen gehen prüfen das er aus ist.

das ist einfach ein Wunsch den du aussprichst, so wie du es gerne hättest

es ist immer besser zu sagen was man will, was man sich wünscht, anstatt immer nur zu nörgeln


Vermeiden kann man das nicht. Wir machen das dann so das wenn es sich um Kleinigkeiten die nicht von Bedeutung sind das ich dann meine Meinung aufgebe und ihm einfach recht gebe und dann ist Ruhe, das mache ich aber auch nur wenn es ne kleine dumme Meinungsverschiedenheit ist die sich dann hoch pusht. Bei richtigem Streit muss man immer versuchen cool zu bleiben und wenn einer schon anfängt laut zu werden würde ich erst versuchen die Person wieder auf den Teppich zu bekommen und wenn das nicht möglich ist dann gehen wir uns erstmal aus dem weg und klären es später ganz im ruhigen. Mann muss sich da dann aber auch unter Kontrolle haben und merken wann man lieber aufhört

MiaMiri26 07.07.2017, 08:04

und wie geht ihr dann vor? Wer kommt auf den anderen zu und wer fängt an? Findet Ihr dann einen Mittelweg bzw. Kompromiss oder hört Ihr euch die Meinung des anderen an und belast es dabei oder gibt dann auch einer nach?

Bei Kleinigkeiten geb ich dir recht, da ist Nachgeben wahrscheinlich das leichteste.

0
YoungKusa 07.07.2017, 08:09

naja wenn wir über was streiten dann reden wir darüber, wen einer sagt so und der andere so dann schauen wir gemeinsam die vor und Nachteile jeder Meinung an das dauert aber ab und zu mal seine 3-4 Anläufe und so 1-2 Tage bis wir dann wieder normal mitteinander reden können. Wenn wir dann aber nicht weiter kommen weil der andere sich unbedingt durchsetzen muss dann gibt der andere auch mal nach, Man muss auch mal weg stecken können das muss aber auf Gegenseitigkeit passieren es darf natürlich nicht immer nur einer alles mit sich machen lassen und der andere bekommt alles was er will, man findet immer irgendwie ne Lösung kommt ja halt auch darauf an worum der Streit geht

1
YoungKusa 07.07.2017, 08:16

nein (eigentlich) er ist aber so gut wie jeden Tag bei mir und übernachtet auch sehr sehr oft bei mir also ...ja...

1
MiaMiri26 07.07.2017, 09:01
@YoungKusa

ich finde es schwerer wenn du zusammen wohnst, sich dann so aus dem weg zugehen oder ein zwei tage nicht wirklich miteinander zu sprechen. da habt ihr einen klaren vorteil

0

Streitereien gehören zu einer Beziehung dazu und aus ihnen können Beziehungen wachsen.

Interessant ist allerdings wie gestritten wird und die Häufigkeit.

Streitet ihr auch wegen ernste Themen oder sind es immer die kleinsten Kleinigkeiten wo einfach nichts zu passen scheint und aus einer Mücke ein Elefanten gemacht wird?

Wie sieht es mit dem wie aus? Behandelt ihr euch in Streit extrem respektlos? Oder ist auch da noch der Partner wichtig genug um auf einen respektvollen Umgang im Streit zu garantieren?

MiaMiri26 07.07.2017, 13:18

manchmal geht es nur um etwas leines, was zu einer riesen Sache wird und manchmal um ernsteres. mein freund ist auch sehr eifersüchtig, das ist nicht immer leicht, grade dann streit zu vermeiden oder schlichten zu wollen.

grade bei solchen Themen kann er sehr bösartig (verbal) werden. meistens schaffe ich es leider nicht das zu überhören, weil es auch wirklich verletzend ist. das sage ich ihm aber auch deutlich. 

0

Reden sollte wohl der Schlüssel sein. Keine Vorwürfe machen, dem anderen zuhören, selber seinen Standpunkt klar machen, einen Kompromiss finden.

Zuhören und überlegen warum der Partner das sagt. Dann bestätigen: Kann ich verstehen. Dann sagen: Sehe ich .. oder: finde ich .... Was hältst du davon?

Niemals Recht haben wollen. Das führt zu nichts.

MiaMiri26 07.07.2017, 08:12

finde ich grundsätzlich gut. Wende ich auch meist an. manchmal ist es nur nicht einfach es so zu formulieren das es eben nicht wie ein Vorwurf ankommt. Grade weil er das gerne so versteht ;)

0
Nirakeni 07.07.2017, 08:15
@MiaMiri26

Sag: "Das gesprochene Wort gilt, nicht Vermutungen." - Dann einen Kuss geben.

2

entweder nichts sagen und kopf schütteln wenn s nur ein kleiner Aufreger ist, mein freuden geht dan immer bier trinken mit den kummpels.

 

oder man zofft sich eben mal so richtig an aber dan ist auch wieder gut

MiaMiri26 07.07.2017, 08:05

und wie ist dann wieder gut? Ist das einfach dann vergessen, sprecht ihr drüber oder gibt einfach jemand nach?

0
Melinda1996 07.07.2017, 08:07
@MiaMiri26

wir sprechen drüber und lösen es indem man es das nexte mal besser macht. oder wenn es für einen nicht schlimm genung ist denkt sich der andere einfach .. ach dan eben nextes mal ...

wir sind beide total stur.

1
Melinda1996 07.07.2017, 08:10
@Melinda1996

aber irgendwann weiß man ob der Partner nur meckert weil der tag Schlecht  war oder es ernst ist.

1

Was möchtest Du wissen?