Was sind eure besten erkältungstipps und tricks?

5 Antworten

Hallo shister,

gerne geben wir Dir ein paar Informationen und Tipps zum Thema, in der Hoffnung, dass sie Dir helfen und Du bald wieder gesund bist

Bei einer Erkältung verletzen die Erreger die Schleimhäute im Nasen-Rachen-Bereich, die sich daraufhin entzünden. Schnell kommt es zur entzündungsbedingten Schwellungen der Schleimhäute, begleitet von den typischen Beschwerden, die mir einer Erkältung einhergehen: Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen, begleitet von einer laufenden Nase (Schnupfen). Häufig tritt auch Fieber auf. 

In der Regel dauert eine Erkältung 5-7 Tage bis das Schlimmste vorbei ist. Der Körper besitzt genügend Selbstheilungskräfte, um mit einer Erkältung fertig zu werden.

Du kannst Deinem Körper dabei unterstützt, indem Du ihm die nötige Ruhe gönnst und vor allem mit viel Flüssigkeit versorgt.

Bei hartnäckigem Schnupfen helfen Dir Nasensprays und -spülungen mit Kochsalzlösung oder Dampfinhalationen mit Kamille oder ätherischen Ölen. Sie wirken schleimlösend und erleichtern das Atmen.

Um den festsitzenden Husten in den Griff zu kriegen, kannst Du schleimlösende Präparate nehmen, die das Abhusten erleichtern.

Einreibungen mit Eukalyptus- oder Kiefernadelöl helfen auch den Husten zu lindern und die gebeutelten Bronchien zu beruhigen.

Achte auf eine angemessene Zimmertemperatur und frische Luftzufuhr: Überheizte, geschlossene Räume sind Gift bei Erkältungen. Denn die warme Luft trocknet die Nasenschleimhäute zusätzlich aus und Erkältungsviren haben in diesem Ambiente beste Überlebenschancen. 

Gegen das Kopfweh helfen Arzneimittel mit dem Wirkstoff Ibuprofen. Seine Verbindung mit dem Lysin Baustein (enthalten in Dolormin® Extra) wirkt schnell und sorgt für langanhaltende Linderung der Symptome, so beobachtet man schnell eine Verbesserung des allgemeinen Empfindens.

Gute Besserung wünscht Dir

Katrin 

vom Dolormin® Team 

www.Dolormin.de/pflichtangaben

Viel Ruhe und so gut es geht natürlich schonen. Viel Schlafen, ist vor allem auch bei Kopfschmerzen sinnvoll. Anstrengungen und vor allem Sport sollte auf jeden Fall vermieden werden. Ergänzend natürlich sehr viel Trinken. Im Idealfall Tee, der noch warm ist. Kräutertee, Erkältungstee, Thymiantee sind meine Favoriten bei Erkältungen. Gegen den Husten würde ich einen Hustenlöser einnehmen, damit er sich nicht fest setzt. Meine Nummer 1 bei Husten ist Bromuc, den man in der Apotheke ohne Rezept bekommt. Das Pulver am besten in den Tee untermischen oder wenn du das nicht magst auch in ein Glas Wasser. Schmeckt nach Orange, vergleichbar mit Geschmackswasser.. Außerdem wäre es gut wenn du etwas auf deine Ernährung schaust und viele Vitamine zu dir nimmst, sprich viel Obst und Gemüse..

Einen schönen Abend noch!

Gute Besserung!

Viel Schlaf, genügend Ruhe

Ingwertee ( frischen Inwer aufgießen) mit Zitronensaft

Warmhalten.

Bad (oder Duschen, Fußbäder..) mit aufsteigender Temperatur

Scharfes Essen (Zwiebeln , Pfeffer...)

Obst essen , vor allem Kiwi, Mango, Orangen; am besten frisch, keinen Saft aus dem Tetrapack

Viel Trinken, Halstabletten, Bon Bons ( Schleimhäute im Hals stets feucht halten)

schleimlösende Mittel wie Sinupret, wenn es stärker ist, Grippostat, nachts Wick Medinightboder so, damit der Schlaf wirklich erholsam ist und nicht durch Husten und verstopfte Nase gestört wird

Röhrender Husten!

Hallo Ihr Lieben ,

nun weiß ich nicht mehr weiter. Die letzten Tage war alles in Ordnung. Ja vor ca. einem Monat hatte ich schonmal einen Husten. Der allerdings hat sich ziemlich schnell gelöst.und dannwar er auch schon nach 5 Tagen wieder weg.Jetzt lieg ich nun schon die ganze Zeit im Bett und kann nicht schlafen vor husten!! Das hört einfach nicht auf! Der husten kam auf einmal( wie eine Hustenattake) und ohne ankündigung. ich bin nicht erkältet , hab keinen Schnupfen , nichts!! Nun höre ich garnicht mehr it dem husten auf. Allerdings ist es diesmal kein Husten der sich löst. Ich hab das gefühl , es ist nicht einmal schleim vorhanden. Der ist ganz trocken und röhrend aus der Tiefe und ziemlich laut. Weh tut er übrigends auch! ich frage mich was das auf einmal ist. Der hört garnicht mehr auf.

Was kann ich dagegen tun , eine erkältung , schnupfen etc. kann es nicht sein , mir gehts an sonsten echt gut!

...zur Frage

Was hilft schnell gegen (Schleim-)Husten, Schnupfen und Halsschmerzen?

...zur Frage

bei halsweh/husten/schnupfen/kopfweh in die schule gehen?

hi also ich hab seid heute ca 10 uhr total schnupfen/husten/halsweh/kopfweh, bin aber bis zum schluss in der schule geblieben. wären diese 4 sachen ein grund, nicht in die schule zu gehen, oder sollte ich morgen zur schule gehen??

...zur Frage

Partikel im Auswurf, wer kennt das?

Hallo, habe vor 14 Wochen das Rauchen nach gut 17 Jahren aufgegeben.( 1 Schachtel am Tag ) Seit dem habe ich einen Hustenreiz und immer wieder mal einen Auswurf mit dunklen Partikeln wie auf dem Bild zu erkennen. Immer wenn ich nach einen Hustenanfall so was hoch bringe beruhigt sich der Husten schlagartig für mehrere Stunden. Habe mich schon durchchecken lassen und zum Glück ohne Befund. (Lunge geröntgt, Rachenabstrich,Blut,Allergie,CT Nasennebenhöhlen usw. Die Ärzte Sagen das dies mit dem Rauchstop zusammen hängt !?!? Hat jemand solche Erfahrungen gemacht? Wie lange geht das so und was genau ist das?

...zur Frage

Wochenlanger Reizhusten + Schleim, was kann man dagegen tun?

Hallo. Ich habe schon sehr lange starken Husten. Ich erkläre, wie es angefangen hat:

  • 2 Wochen Husten und Schnupfen (war wahrscheinlich eine Erkältung)
  • dann hatte ich eine Woche lang keine Beschwerden mehr
  • vor ca. 2 Wochen kam es wieder und wird kaum besser.

Im Moment habe ich keinen Schnupfen, aber Husten, der kaum besser wird.

Es kommt immer so zu "Hustenanfällen", d. h. wenn es einmal anfängt, huste ich richtig stark 3 Minuten lang durch. Dann kommt da meistens etwas Schleim raus.

Was kann ich dagegen tun? Ich trinke schon regelmäßig Ingwer- und Zitronentee und nehme auch Medizin gegen Husten & Schleim.

Gibt es irgendwelche Mittel, die dagegen helfen? Ohne zum Arzt zu gehen??

...zur Frage

Schleim bei Erkältung abhusten oder schlucken?

Hallo Gf-Community. Ja das ist villeicht eine etwas eklige Frage aber dennoch ist es ja natürlich das jeder mal krank wird und eben spuckt oder schluckt !?

Also ich bin seid 2-3Tagen krank . schnupfen , koppfschmerzen, schwächegefühl, halsschmerzen. Nun ja... Putze ich meine Nase is der schleim gelb. Jetzt weis ich aber das es nicht so gut ist wenn ich den schleim die ganze zeit auch in den bronchen und hals etc behalte. deswegen huste ich ab un zu mal richtig feste. aber da ich dann einen so sehr starken brechreiz bekomme wenn ich das zeig rausspucken will, schluck ich es eben runter. nicht so eklich wie es sich anhört!

Ich weis das ist nicht so gesund wie es rauszuspucken, aber kann das auf dauer zb. der länge einer erkältung schaden anrichten?

Also ich mache das seid Kindauf schon so und habe bis jetzt mal nichts gemerkt.

Und jetzt mal noch allgemein.. wenn ich dan mal spucke ist da auch schon alles gelb.

Sollte ich besser zu nem arzt gehn oder einfach tee trinken und abwarten ;-) Lg und danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?