Was sind erste Anzeichen für Morbus Crohn?

6 Antworten

Es fängt oft mit häufigen Durchfällen an. Eine Diagnose kann aber nur ein Facharzt(Gastroenterologe! kein reiner Internist) stellen mit Magen- und Darmspiegelungen, Atemtest (um Unverträglichkeiten auszuschließen) und MRT. Eine Unterscheidung zum Reizdarm, der deutlich häufiger auftritt, kann der Laie nicht vornehmen.

Wenn man von über Wochen andauernden Durchfall geplagt wird (vor allem wenn dieser mehrmals pro Tag auftritt) sollte man in jedem Fall einen Arzt aufsuchen. Für die Diagnose einer möglichen Erkrankung ist es dabei unerheblich, ob der Durchfall blutig oder nicht blutig ist.

Weitere Informationen zur Krankheit findest du hier: http://www.crohnhilfe.at/

Also bei mir ist es noch nicht ganz sicher... Hatte im Dezember ne Salmonellen-Vergiftung, da wurde ne Darmspiegelung gemacht und gesagt,dass es evtl Morbus Crohn ist? Das Problem war das, dass es auch die Salmonellen gewesen sein könnten? Muss dann nächste Woche nochmal zu ner Darmspiegelung. Also vor 2 Wochen hatte ich wieder mal so üble Bauchkrämpfe und den ganzen Tag Durchfall, außerdem hab ich sonst auch regelmäßig Durchfall. Außerdem haben mir die nächsten Tage die Gelenke weh getan. Bin jetzt mal gespannt was dann nächste Woche raus kommt?

Normalerweise kann man das nicht mit einer normalen Darmspiegelung sehen, nur mit einer Dünndarmspiegelung.

0

nahrungsergänzungsmittel bei morbus crohn?

welches nahrungsergänzungsmittel ist das effektivste bei morbus crohn? wer hat erfahrungen? oder kann ein gutes empfehlen?

...zur Frage

Morbus crohn oder etwas anderes?

Hallo zusammen,

ich leide seit ungefähr 5 Jahren an Magenproblemen. Angefangen hat es damals mit einer Gastritis und Ulcus im 12 Finger Darm. Das wurde behandelt und hat sich dann auch nicht mehr gemeldet. Was aber geblieben ist, sind die Magenschmerzen (kommen immer in Schüben). Immer wieder, mal mehr mal weniger, habe ich starke magenkrämpfe und unaufhörlichen Brechreiz. Manchmal dauert das nur einen Tag manchmal über 3 Tage. Ich bin langsam sehr ratlos. Habe mittlerweile auch viel Gewicht dadurch verloren. Ich habe vor kurzem was von morbus crohn gelesen, muss es aber noch mit meinem Arzt absprechen. Leider sind die Ärzte ebenso ratlos wie ich. Was vielleicht noch wichtig ist, fast jedes mal wenn ich einen Schub habe bekomme ich meine Periode. Falls ihr noch fragen habt, nur zu. Ich würde mich über eure Gedanken sehr freuen.

...zur Frage

Wie lebe ich mit Morbus Crohn?

Mein Art hat die Diagnose festgestellt und jetzt möchte ich wissen wie man damit lebt und mit dieser Krankheit weiterlebt.

...zur Frage

Morbus Crohn und MTX - Unwohlsein etc.

Hallo Community, vor etlichen Jahren wurde bei mir Morbus Crohn diagnostiziert. Mittlerweile komme ich damit klar und kann damit ganz gut umgehen. Ich nehme MTX (Metahexal) nun schon einige Jahre als Tablettenform einmal wöchentlich 10mg. Ich nehme diese immer Dienstag abends zwischen 22 und 23 Uhr. Kurz darauf fängt es schon an, dass mir schlecht wird, teils saures aufstoßen. Am nächsten morgen gehts dann erstmal wieder, aber im Laufe des Tages verschlechtert sich dann wieder die Situation. Mir wird schlecht, allgemeines Unwohlsein, Blähbauch, etc.

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Einnahme von MTX? Habt ihr ähnlich Symptome? Wie gehts ihr damit um? Habt ihr was um dem entgegen zu wirken?

Zur Info: Ich rauche, trinke hin und wieder Alkohol und trinke allgemein wenig. Spart euch solche Kommentare wie "Rauchen ist aber ungesund" oder sowas...

...zur Frage

Verdacht auf Morbus Crohn! Angst :(

Hallo!

Mein Arzt hat den Verdacht Morbus Crohn gestellt, weil das Terminale Ileum entzündet ist, und erhöhte Entzündungswerte habe. (Darmspiegelung)

Ich habe Angst! Ist Morbus Crohn eine schlimme Krankheit?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?