Was sind Erneuerbare Energien und warum heißen sie so?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erdwärme, Wind- und Wasserkraft.

Heißen tun sie so, weil sie immer wieder neu zur Verfügung stehen und nicht Gefahr laufen auszugehen, wie z. B. Öl, oder Gas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leute, Leute. Ihr habe ja alle Recht, was die physikalisch falsche Bezeichnung dieser Energiequellen betrifft. Doch ...

Wenn ich die Frage anders, oder "richtiger?" lese, dann möchtest Du wissen welche Energiequellen gemeint sind.

Ich möchte es mal so formulieren: Umgangssprachlich sind damit alle Energiequellen gemeint, die Strom nicht aus einer Verbrennung erzeugen. Da wären also zu nennen: Wind-, Sonnen und Wasserkraft. (Über Erdwärme lässt sich streiten, da zu deren Gewinnung Strom benötigt wird.)

Im weitesten Sinne, werden auch Biogasanlagen dazugezählt, da die das beim Verfaulen von Bio-Abfällen entstehende brennbare Gas auffangen und zur Stromerzeugung oder Heizen nutzen. Das bei der Verbrennung entstehende CO2 hatten die Pflanzen während des Wachstums "frisch" der Atmosphäre entnommen. > Pflanzenwachstum bindet Gase, die bei der Zersetzung oder Verbrennung wieder frei werden. Es kommt nichts neues dazu, und es fällt nichts weg. = Klimaneutral; so die allg. Deutung. 

Entsprechend sind Kohle, Öl, Atom und Erdas KEINE erneuerbaren Energien, da es sich um Rohstoffe handelt die aus der erdgeschichtlichen Vorzeit stammen, und nicht wieder aufgefüllt werden können. Zusätzlich kommt durch deren Nutzung neues CO2, bzw. neuer atomarer Abfall in die Umwelt. 

Wir holen uns quasi die Abfälle aus der Dinosaurierzeit in die heutige Zeit zurück, um bequemer leben zu können. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wurden ja schon Beispiele genannt.

Der Name kommt daher, dass diese Methoden zur Energiegewinnung immer weiter laufen können, während andere Methoden (z.B. die Verbrennung von Kohle) mehr von dem Rohstoff verbrauchen als neuer entsteht, sodass uns irgendwann Öl und Kohle ausgehen, wenn wir diese weiter verbrennen.

Mit Energieerhaltung im physikatischen Sinne hat dies nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JTKirk2000
03.03.2016, 07:13

Nur mal realistisch im physikalischen Sinne gedacht, denn Deine Äußerung bezieht sich ja darauf, dass mehr Rohstoffe verbraucht werden, als neue entstehen: Die Sonne verbraucht also nicht ihren Rohstoff? Wenn Du das glaubst, kann es nur sein, dass Du bei der Sonne ein Perpetuum Mobile erwartest, und dass es ein solches nicht geben kann, wurde oft genug bewiesen.

0
Kommentar von labertasche01
03.03.2016, 07:25

Wenn wir uns alle darauf einstellen das die Sonne ihren Rohstoff verbraucht ( was evtl noch einige Jährchen) dauert muss man eigentlich nichts mehr planen.
Ich denke mal an den " erneuerbaren Energien" können sich nich unsere Enkel und Urenkel und und erfreuen. Wenn wir die Erde nicht anderweitig zugrunde gerichtet haben.    

0
Kommentar von labertasche01
03.03.2016, 08:22

Also stört dich nur der Begriff             " erneuerbar"? Wie sollte man sie denn nennen?

0
Kommentar von labertasche01
03.03.2016, 08:50

Wobei Innovativ vom Lateinischen Innovare kommt was erneuern bedeutet.
Wir müssen also weitersuchen.
Ach ja, bereits 1990 wurde von Dr. Norbert Allnoch vom IWR von der Regenerativen Energiewirtschaft gesprochen. Da war Frau Merkel erst 1 Jahr in der Politik....    Ist also nicht nur von ihr verbreitet.

0

Erneuerbar bedeutet, dass die Energien heute aus der Umwelt zur Verfügung stehen. Demgegenüber stehen die fossielen E-Träger!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Erneuerbare Energie" ist ebenso wie der "Treibhauseffekt" ein unsinniger und falscher physikalischer Ausdruck.

Er ist der populistischen Presse geschuldet und sich an den physikalischen Laien wendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bioenergie, Erdwärme, Wasserkraft, Meeresenergie, Sonnenenergie und Windenergie.
Sie erneuern sich immer wieder von selbst und gehen nicht zu ende.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JTKirk2000
03.03.2016, 07:15

Alles ist schlussendlich abhängig von der Sonne und die braucht ihren Rohstoff auf, der endlich ist. Folglich wird sie diese Funktion nicht immer erfüllen können und daher kann man nicht wirklich von regenerativ bzw. erneuerbar reden bzw. schreiben.

0
Kommentar von labertasche01
03.03.2016, 07:20

Aber die Sonne wird uns ( hoffentlich ) noch länger Erhalten bleiben als Erdöl. Und hat die Sonne ihren Dienst eingestellt brauchen wir keine erneuerbaren Energien mehr, da kein Leben mehr hier existiert.

0

Was möchtest Du wissen?