was sind Energie formen und welche gibt es?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Energie bezeichnet ein Potential, das Arbeit leisten kann.

Es gibt:

- chemische
- freie
- innere
- kinetische
- nukleare
- potentielle
- thermische
...-Energie

Weitere, manchmal gehörte Energiene, sind Teilbereiche der oben genannten Energien. So zählt z.B. die Spannenergie einer Feder zur potentiellen Energie oder die magnetische Energie zählt zur elektrischen Energie.

wärme, licht, elektrischer strom, kinetische energie (schwung) oder Lageenergie (wenn was auf einer höhe liegt). es gibt aber auch chemisch gebundene energie. vom Weizenbrötchen über die flasche spiritus bis hin zur dymanmitstange....

lg, Anna

PS: energie ist die fähigkeit arbeit zu verrichten, also wende doch mal ein wenig energie auf, und forsche selbst nach.

Im physikalischen Sinn, nehme ich mal an?

Bitte korriegiere mich, falls ich falsch liege, aber anhand deiner Frage vermute ich, dass du höchstens in der achten Klasse bist. Für dich wären dann vor allem die Energieformen interessant, die in der Mechanik verwendet werden.

Grundglegend sind Energieformen verschiedene Arten von Energie. Die Nahrung, die du zu dir nimmst, hat Energie (üblicherweise in Kalorien angegeben), Strom hat Energie (angegeben in Joule). Aber auch alles andere hat eine bestimmte Energie. Wodurch diese Energie entsteht und worin sie sich äußert, entscheidet zu welcher EnergieFORM sie gehört. 

Ein klassisches Beispiel ist die potentielle Energie (in Formeln meistens Epot genannt). Diese Energie erhält ein massereicher Körper (bis zum Physik-LK oder bis zur Uni sind das erstmal alle, mit denen du arbeitest), wenn er aus seinem Grundzustand - seiner Ruhelage - ausgelenkt wird. Zum Beispiel hat eine Kiste, die du in die Luft hebst, eine potentielle Energie, die ihrer Masse (in Kilogramm) multipliziert mit der Höhe (in Metern), in die du sie gehoben hast und der Gravitationskonstante g (auf der Erde in guter Näherung 9,81) entspricht.

Formel für Epot: m*g*h

Die andere Energieform, die zu Beginn des Physikunterrichts für dich wichtig sein wird, ist die kinetische Energie (Ekin). Ein massereicher Körper erhält kinetische Energie dadurch, dass er aus der Ruhe heraus auf eine bestimmte Geschwindigkeit beschleunigt wird. Stell dir zum Beispiel einen Ball vor, den du wirfst. Die Energie entspricht dabei wiederum der Masse deines Balls multipliziert mit der Geschwindigkeit, mit der er sich bewegt; diese wird üblicherweise in Metern/Sekunde angegeben, also anders als du es vom Straßenverkehr gewohnt bist in Kilometern/Stunde. Das musst du dann noch einmal mit der Geschwindigkeit multiplizieren (also mit dem Quadrat der Geschwindigkeit) und zum Schluß durch zwei teilen.

Formel für Ekin: (m*v^2)/2

Ich hoffe das hilft dir erstmal weiter und noch viel Spaß mit Physik!

Das schwarze Federvieh

YukikoAnkoi 06.11.2015, 14:39

Das habe ich jetzt vergessen zu sagen ('tschuldigung) ich habe g hier Gravitationskonstante genannt. Eigentlich nennt es sich (Normal-) Fallbeschleunigung oder Gravitationsbeschleunigung und ist natürlich KEINE Konstante. Du kannst es allerdings in aller Regel als konstant 9,81 annehmen.

0

Wie fast Alles kann man auch Energie nach unterschiedlichen Aspekten einteilen! Generell gilt die Grundlogik der Welt, die Dualität. Demnach gibt es nur 2 Hauptbegriffe: die potentielle und die kinetische Energie, die in allen 6 "Sachgebieten" der Physik wirken! Die Wärmeenergie ist nur kinetische, die elektrische ist potentielle (El. Feld, U) und kinetische (Ladungsbewegung, I), akustische (kinet.) Energie (Schwingung, Wellen) usw. Man kann auch sagen, die 6 Sachgebiete sind die Anwendungsenergie der potentiellen und kinetischen Energie. Diese könnte man wieder nach groß und klein oder von Aussen nach I oder einem anderen Aspekt untergliedern.nnen

Energie ist definiert als Kraft entlang eines Weges bzw. eine elektrische Leistung über die Zeit.

mechanische Energie dazu gehört Potentielle Energie (Lageenergie), kinetische Energie (Bewegungsenergie), dann Elektrische Energie, magnetische Energie, Solarenergie, Windenergie, Wasserenergie

Prengel 06.11.2015, 14:13

Thermische Energie (z.B. Erdwärme) nicht vergessen ;)

1
LewisM 06.11.2015, 14:18

Solar-, Wind,- und Wasserenergie sind keine eigenen Energieformen.

0

Was möchtest Du wissen?