Was sind einige natürliche Wundermittel gegen graues Haar (außer färben)?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Rein natürlich lässt sich dagegen lediglich mit Natur-/Pflanzenhaarfarben angehen, von denen es auch einige mit recht guter Grauabdeckung gibt.

Wenn Du wirklich ein Problem mit Deinen grauen Haaren hast und sie partout nicht akzeptieren/hinnehmen willst . . .  dabei aber auf Chemie verzichten möchtest  . . . soltest du mal nach einer/m Naturfriseur/in in Deiner Region Ausschau halten.  Auch die findet man über Suchmaschinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grüß Gott

Meine Schwester hatte circa vor einem halben Jahr das gleiche Problem obwohl sie auch erst 39 ist. Sie hatte sich deswegen geschämt. Anfangs hatte sie ihre Haare noch gefärbt, allerdings kam der Ansatz immer wieder schnell zum Vorschein. Vor ein paar Monaten kam sie begeistert von ihrer Weltreise zurück. Begeistert erzählte sie vorallem von Chile, dort hatten die Einheimischen in dem Bergdorf Altiplan ihr den Rat gegeben dass das trinken von viel schwarzem Tee Wunder bewirken sollte. Da dies allein nicht helfen sollte war ihr auch bewusst, so ging sie in ein Reformhaus in der Nähe und lies sich dort beraten. Die nette Verkäuferin gab ihr den geheim Tipp zu ihrem täglichen schwarzen Tee, es mit Moringa zu versuchen. Moringa ist eine Pflanze die besonders im Alter den Melanin Haushalt verstärkt und sehr entgiftend für den Körper wirkt. So hatte sie im Reformhaus gleich noch ein paar Moringa kapseln mitgenommen die sie nun jeden Tag nimmt. Inzwischen sieht man schon einen Unterschied. Am Ansatz kommen nun deutlich weniger graue Haare. Ich hoffe es Hilft dir und wünsche dir viel Glück auf deiner Reise.

Lg Berta

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Problem sollten all die Verrückten lesen, welche dem neuesten Haar Farben Trend nacheifern und sich ihr Haar grau färben! Das ist z.Z. wie ein Virus!

Mit Natur pur kannst du da gar nichts dagegen machen.

Versuche dir den Grau Trend zu Nutze zu machen und färbe gezielt z.B. vereinzelte Strähnen grau/silber. Hauchdünne Strähnchen vom Profi, nicht den ganzen Kopf wie Beton einfärben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft gar nichts natürliches. das ist "Veranlagung". Beim Einen fängt's früher an, beim Andern später. Was heisst: Akzeptieren, oder Färben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
urs53 17.06.2016, 22:17

wirst du jetzt färben?

0
nicolebeautym 19.06.2016, 12:28
@urs53

Wahrscheinlich probiere ich mal den Tipp mit dem Honig vor dem Duschen aus...

0

Leider nein. Das ist in deinen Genen festgelegt. Und mit 40 ist beginnendes Ergrauen nun wirklich völlig normal. Je nach Haarfarbe fällt es bei dem einen früher und bei dem anderen später auf.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wirklich hilft nichts außer färben. Wobei du auch natürliche Farbstoffe verwenden kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest die Haare tönen - oder dazu stehen.

Meine Tante war mit 35 Jahren schlohweiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut pflegen, dann sieht der Silberschimmer richtig toll aus :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glatze ;)

Manchen steht's echt gut ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, man sollte mit Würde altern. Dieses auf Teufel komm raus jung bleiben ist völlig daneben. Aber muss jeder für sich entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?