Was sind eigenlich Leihstimmen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten


Mit Leihstimme bezeichnet man umgangssprachlich eine Wahlstimme, die ein Wähler aus wahltaktischen Gründen einer anderen als der von ihm bevorzugten Partei gibt. Treffender spricht man auch von Stützstimme. Rechtlich ist der Begriff ohne Relevanz; eine für einen Wahlvorschlag abgegebene Stimme gilt so, wie sie abgegeben wurde, ohne dass die Motivation des Wählers aus taktischen oder sonstigen Erwägungen die Wirkungen der Stimme in Hinblick auf die demokratische Legitimation beeinflussen würde. WIKIPEDIA


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, unter "Leihstimmen" versteht man, dass Anhänger einer bestimmten Partei bei einer Wahl nicht "ihre" Partei  wählen, sondern eine andere, damit diese zusammen mit der eigentlich bevorzugten Partei eine Koalition bilden können. Z.B. haben schon oft SPD-Wähler einmal die Grünen gewählt, um deren Stimmenanteil zu steigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
14.03.2016, 16:37

wieso spd? da sind doch soviele ausgetretten und jetzt geben die andere parteinen die stimme?

nein die fdp in bw kommt da mehr in frage? viele cdu sind oft zur fdp aus taktische gründe.

aber meine frage war jetzt auch in die ander keine parteien? oder gar radikal rechts?

0

Was möchtest Du wissen?