Was sind Dreiklänge und was ist Chromatik??

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als Dreiklang bezeichnet man in der Musik einen dreistimmigen Akkord, 

der aus übereinandergeschichteten Terz-Intervallen besteht.

 Ein Dreiklang besteht aus Grundton, Terzton und einem Quintton; die hieraus resultierende Bezeichnung Terzquintakkord wird jedoch eher selten verwendet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dreiklang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chromatik (altgr. χρῶμα chrṓma ,Farbe‘) bezeichnet in der tonalen Musik die „Umfärbung“ diatonischer Tonstufen durch Erhöhung oder Erniedrigung (Hoch- bzw. Tiefalteration) um einen Halbton. Die chromatischen Varianten zum Beispiel zu f sind fis und fes.

Im Unterschied zur autonomen Chromatik des 20. Jahrhunderts (Freie Tonalität, Atonalität, Dodekaphonie), bei der alle Stufen der chromatischen Tonleiter, unabhängig von ihrer Notation, als eigenständige und gleichberechtigte Elemente des Tonsystems auftreten, setzt im traditionellen Dur-Moll-System der Begriff Chromatik die siebenstufige Diatonik als Grundbestand des Tonsystems voraus. Chromatik ist also der Diatonik als deren Erweiterung untergeordnet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Chromatik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?