5 Antworten

und noch eine Info zur wissenschaftlichen Definition von Dienstleistung :

Dienstleistungen weisen in hohem Maße eine charakteristische Verwandschaft mit dem Gut Energie auf. So sind zum Beispiel die Immaterialität, die fehlende Lagerfähigkeit, die besondere Kapazitätsproblematik und das zeitgleiche Vorliegen bei beiden Güterarten (insbesondere Strom) vorhanden.

Die Erkenntnisse des Dienstleistungsmarketing können daher auf Energie als Wirtschaftsgut und Energieversorgungsunternehmen als Dienstleister übertragen werden. Es lässt sich zeigen, dass Energiemarketing treffend aus den Besonderheiten des Dienstleistungsmarketing abgeleitet und implementiert werden kann.

http://www.kloubi.de/energiedienstleistung.html

rein rechtlich unterteilen sich die dienstleistungen aber wiederum in werkverträge (=erfolg geschuldet, z.b. taxifahrt, frisör) und dienstverträge (=arbeit / versuch geschuldet, z.b. arbeitsverträge).

hier mal eine Antwort von wikipedia wie energie und dienstleistungen zusammenhängen:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Energiedienstleistung&stable=0&redirect=no

Die leisten einen Dienst und erwarten hierfür eine Bazahlung, wobei die meisten deutschen Dumpfbacken denken, Dienstleistung und Service darf nix kosten :-)

http://de.wikipedia.org/wiki/Dienstleistung

Was möchtest Du wissen?