Was sind die Ziele Nordkoreas?

4 Antworten

Die Ziele von Kim sind simpler Art. Er will sein jetziges Staatengebilde erhalten, sich unangreifbar machen. Somit liegt seine grosse Interesse auf die Erreichung von A-Waffen mit entsprechenden Traegern.

Hier ist natuerlich der Punkt, wo der Weltpolizist, die USA, nicht mit einverstanden ist.

Somit baut die USA, zusammen mit Suedkorea, regelmaessig eine Drohkulisse, in Form von jaehrlich abgehaltenen Manoevern, vor der Kueste Kim*s auf.

So schaukeln sie sich Jahr fuer Jahr gegenseitig immer hoeher und somit ist zu vermuten, das der sogenannte Krug, der zum Wasser geht, bald einmal bricht? 

Naja die USA hat schon in der Geschichte immer wieder kommunistische Regime gestürzt. So hat Kim Jong un auch Angst, von den USA gestürzt zu werden. Er möchte seine Macht ja erhalten. Seine einzige Möglichkeit aus seiner Sicht ist die nukleare Aufrüstung. 

Es ist ein schwieriges Thema, da die Bevölkerung in Nordkorea auch Hunger leidet. Durch große Dürren etc. Aber eine Entspannungspolitik wäre meiner Meinung nach der einzig richtige Weg. 

Dankeschön. Ja stimmt, Afghanistan war ja auch eine zeitlang kommunistisch.

0
@Chris10021999

Das ist Unfug. Die Sowjets haben Afghanistan Anfang der 90er geräumt. Der Krieg kam erst 10 Jahre später, nach dem 11. September.

0
@PunkExpert15

Absolut richtig. Die Sowjets haben Afghanistan angegriffen. Und nicht weil es kommunistisch war. Wäre ja schon ideologisch quatsch.

0

Die nordkoreanische Staatsführung hat keinerlei Angst vor den USA, was sie will ist ein Friedensvertrag mit den USA und Abzug der US-Truppen aus Südkorea plus langfristig eine Wiederveinigung.

Könntest du auch diesbezüglich Quellen angeben?

0
@Chris10021999

Hab ich wieder vergessen, gar zu viel stürmt auf mich ein, mit gar zu Vielem beschäftige ich mich. Ich denke wenn du gezielt entsprechend googlest, dann wirst du all das finden, was ich skizzierte.

0

Was möchtest Du wissen?